Neues zur Bebaubarkeit von Grundstücken

Liebe Interessierte an Baugrundstücken auf Gemarkung Manduria,

es gibt einen aktuellen Stand der Dinge in Bezug auf die geforderten Kriterien für einen Hausbau vor dem Hintergrund des aktuell in der Beratung befindlichen Gesetzesentwurfes der Region Apulien.

Im Gebiet Demani (auf der Hügelkuppe zwischen Manduria und San Pietro i.B. gelegen) brauchen Sie aktuell mindestens zwei Hektar Land, um ca. 100 qm Haus zu realisieren. Handelt es sich nicht um ein komplettes Grundstück, so müssen die Flächen direkt nebeneinander liegen.

Oberhalb von Demani im Gebiet Marrocco gilt (wie auch in anderen Zonen auf Gemarkung Manduria mit landwirtschaftlich genutzten Grundstücken): Sie brauchen mindestens einen Hektar Land, um ein Haus bauen zu dürfen.

Hier können Sie aber auch ein (weit verbreitetes) Gelände von 8850 qm als Grundlage nehmen und es mit einem Grundstück in der gleichen Zone auf über einen Hektar ergänzen. Das Haus muss dann auf dem größeren Grundstück gebaut werden. Beispiel: 8850 qm plus 4400 qm: ca. 1,3 Hektar, Sie können 120-130 qm bauen.

Wenn Sie bestimmte Objekte in die nähere Auswahl gezogen haben, lassen wir diese gerne für Sie kostenfrei von einem Fachmann abprüfen. So erhalten wir die korrekten Maße und können zugleich sagen, ob eine Bebaubarkeit in welcher Größe gegeben ist.

Allerdings kann es passieren, dass sich nächstes Jahr wieder alles in einer Rolle rückwärts auf den bisherigen Stand ändert. Nichts ist unmöglich. Wir informieren Sie dann natürlich auf diesem Weg.

Fragen? Gerne!

Zur vorherigen Meldung hier:

Bebaubarkeit der Grundstücke bei Manduria
https://apulienimmo.wordpress.com/2020/10/04/bebaubarkeit-der-grundstucke-bei-manduria/

Erst vom Ferienhaus aufs Ionische Meer schauen, dann an den Sandstrand in Apulien laufen

120 qm Haus nur ein paar Meter vom Ionischen Meer entfernt: Villa „Scialpi“ bietet in San Pietro in Bevagna in Apulien diesen Luxus. Das zweistöckige Gebäude liegt im Gebiet „Centro Commerciale“ nah am lebendigen Zentrum des kleinen Küstenorts. Geschäfte und Lokale finden sich im näheren Umkreis. Im ersten Stück gibt es einen überdachten Autoabstellplatz, Veranda mit Eingang, Korridor, 2 Schlafzimmer, Bad, Küche und Treppe zum ersten Stock. Dort gibt es weitere 2 Schlafzimmer, Bad, und zwei Balkone, einen mit Meerblick. Das Grundstück hat ca. 150 qm. Die Grundfläche des Erdgeschosses beträgt ca. 80 qm, des Obergeschosses ca. 50 qm plus Balkone. Die Räume sind eher klein und funktional. Das Haus eignet sich vor allem zur Nutzung als Ferienobjekt und nicht unbedingt für ganzjähriges Wohnen. Es ist in einem guten Allgemeinzustand, die landestypischen Sanierungen wie Anstrich, Fenster, Türen, Leitungen sollte man mittelfristig in Erwägung ziehen. Zum Zentrum von San Pietro in Bevagna, das besonders im Sommer vor Leben pulsiert, sind es 1-2 km. Die Kreisstadt Manduria, ca. 8 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 99.000 Euro.

Von Villa Conte in Apulien geht’s zu Fuß ans Ionische Meer

In Fußwegnähe zum Ionischen Meer befindet sich Villa Conte. Sie liegt bei San Pietro in Bevagna im Gebiet „Salina dei Monaci“ in ruhiger Feldrandlage in einem kleinen Wohngebiet. Das 60-qm-Haus hat zwei Schlafzimmer, Bad, Küche und Wohnzimmer. Es gibt eine vorgelagerte Veranda, eine Zisterne, Strom und einen kleinen Hof mit einer Außendusche. Das Gebäude, eine Doppelhaushälfte, wurde innen 2018 komplett saniert. Es ist einzugsbereit. Das Grundstück umfasst etwa 200 qm. Koordinaten: 40.306708, 17.724759. Zum Ionischen Meer sind es ca. 600-700 Meter Fußweg. Im Sommer gibt es im Umkreis von einem Kilometer ein paar kleine Geschäfte und die bekannte Pizzeria „Giorgio“. Nach Torre Colimena, einer kleinen Siedlung mit ein paar Läden und Restaurants, fährt man ca. 2 km, zur Kleinstadt Avetrana mit allen Dingen des täglichen Bedarfs sind es ca. 4 km. Eine ähnliche Entfernung ist es ins Zentrum von San Pietro in Bevagna, das besonders im Sommer vor Leben pulsiert. Die Kreisstadt Manduria, ca. 10 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 65.000 Euro.

Bebaubarkeit der Grundstücke bei Manduria

Liebe Interessierte an Immobilien in Apulien,

es kommen aktuell immer wieder Anfragen rein, wie es mit der Bebaubarkeit von landwirtschaftlichen Grundstücken auf Gemarkung Manduria aussieht. Die Informationslage war dazu bisher unklar. Jetzt ist zwar die Informationslage klarer, aber dadurch wird die Situation bedauerlicherweise nicht übersichtlicher.

Was bisher geschah: Es gibt seit dem 1. September 2020 einen (überraschenden) Gesetzentwurf der Regionalverwaltung, die mangels Bürgermeister in Manduria aktuell durchregiert. Dieser Entwurf sieht vor, dass im Außenbereich nur noch Grundstücke von mindestens einem Hektar mit 1% bebaut werden dürfen (ein Hektar somit ca. 100 qm Haus). Die Baufenster von mehreren Grundstücken dürfen nur dann noch zu einem zusammengelegt werden, wenn diese direkt aneinander grenzen.

Eigentlich gilt, da es nur ein Gesetzentwurf ist, das alte Gesetz weiter. Doch in vorauseilendem Gehorsam geben die lokalen Behörden derzeit keine Genehmigungen für Bauvorhaben auf kleineren Flächen bzw. lassen auch keine Zusammenlegung von weiter entfernten Grundstücken zu.

In Manduria war jetzt gerade Bürgermeister-Wahl. Man geht vor Ort davon aus, dass sich ein neues Stadtoberhaupt dafür einsetzen wird, dass die neue Regelung keine Gesetzeskraft erlangt bzw. rückgängig gemacht wird. Aber das kann dauern. Deshalb ist derzeit die Unsicherheit groß und es gibt eine Hängepartie.

Unsere Empfehlung deshalb: Wenn Sie bauen möchten, kaufen Sie ein Grundstück von mindestens einem Hektar Fläche. Dann sind Sie auf jeden Fall auf der sicheren Seite – egal welches Gesetz letztendlich zum Tragen kommt. Wer bereits ein kleineres Objekt gekauft hat und bauen will: Warten Sie ab, wie sich die Lage entwickelt. Es ist gut möglich, dass wieder an der Uhr gedreht wird – rückwärts.

Knapp 1 Hektar Land mit 100 Olivenbäumen unweit des Ionischen Meers in Apulien

Grundstück „Marroco” liegt idyllisch mitten auf dem Land zwischen Manduria und dem Ionischen Meer. Das dortige gleichnamige und ruhige Gebiet, angrenzende an das Gebiet Demani, ist locker besiedelt. Auf dem etwa 9000 Quadratmeter großen Gelände finden sich ca. 100 jüngere bis mittelalte Olivenbäume plus eine Zisterne. Es ist in Teilen von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Erschließung geschieht über einen kleinen befestigten Feldweg. Koordinaten: 40.338450, 17.621479. Es kann ein Haus von ca. 90 qm gebaut werden. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 5 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 4-5 km. Nach Manduria fährt man ca. 6 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 15.000 Euro

Ein Landhaus in Apulien mitten im Olivenhain bauen – Nah am Ionischen Meer

Das eigene Haus inmitten eines Olivenhains bauen? Grundstück „Mimmo“ bietet diese Möglichkeit. Auf ca. 1,3 Hektar finden sich im locker besiedelten, ruhigen Gebiet Schiavoni ca. 100 alte, knorrige Olivenbäume. Die Hälfte von ihnen wurde kürzlich zurückgeschnitten. Aktuell gibt es eine EU-Förderung („Integrazione“)  von jährlich ca. 1000 Euro für die Olivenbäume. Dazu kommen noch ein paar Obstbäume. Das gepflegte Gelände 2 km außerhalb des Mandurianer Stadtteils Uggiano ist über eine kleine asphaltierte Straße zu erreichen. Es wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Strommasten stehen direkt an der Grundstücksgrenze. Mitten auf dem Grundstück gibt es als Unterstellmöglichkeit ein altes bäuerliches Häuschen von ca. 9 qm. Es darf ein neues Haus von ca. 120 qm errichtet werden. Eine Zisterne ist vorhanden, eine Brunnenbohrung in der Regel möglich. Koordinaten: 40.384721, 17.578852. Zum Meer bei Campomarino sind es ca. 10 km Luftlinie. Nach Uggiano Montefusco mit allen Läden des täglichen Bedarfs fährt man ca. 2 km, nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 28.000 Euro.

Hausbau inmitten von Olivenbäumen auf knapp 9000 Quadratmetern am Ionischen Meer in Apulien

#Grundstück “Poesia Marroco” liegt idyllisch mitten auf dem Land zwischen #Manduria und dem #IonischenMeer in #Apulien. Das dortige Gebiet „#Marocco“ ist bewohnt und ruhig. Auf dem etwa 8800 Quadratmeter großen Gelände finden sich ca. 50 jüngere bis mittelalte #Olivenbäume plus eine Zisterne. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Koordinaten: 40.341191, 17.624104. Zum Meer bei #Torre Borraco/#TuttiFrutti Beach fährt man ca. 5 km. In die Zentren der beiden Küstenorte #Campomarino und #SanPietroinBevagna sind es jeweils ca. 4-5 km. Nach Manduria fährt man ca. 6 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im #Salento, 50 km von #Gallipoli, #Brindisi und #Lecce, 30 km von #PortoCesareo, 40 km von #Alberobello, #Tarent und #Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 25.000 Euro.

Ferienhausbau auf 7000 qm bei Torre Borraco am Ionischen Meer in Apulien

Freies Feld, soweit das Auge reicht. Das etwa 7000 qm große Grundstück „Maiorano“ liegt im Gebiet „Borraco“ in der Nähe des gleichnamigen Turms und der dortigen feinen Sandstrände des Ionischen Meeres. Das ruhige, locker besiedelte Gebiet abseits der Durchgangsstraßen wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Auf dem Grundstück befindet sich ein kleines, etwa vier Mal vier Meter großes bäuerliches Gebäude, das man in einen Neubau (von maximal 70 qm) einbeziehen kann, aber nicht muss. Es gibt eine Zisterne. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße und auf den letzten Metern über einen Feldweg. Koordinaten: 40.30809, 17.620969. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 1 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 3-4 km. Nach Manduria fährt man ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Prachtvolle Stadtvilla in Manduria: Wohnen wie Gott in Süditalien

Wohnen wie Gott in Apulien: So müssen die Feudalherren in früheren Jahrhunderten gelebt haben. „Villa Antonucci“ vermittelt einen Eindruck vom Prunk vergangener Zeiten. Am Stadtrand von Manduria an der Straße Richtung Oria gelegen, fehlt es dem prachtvollen Bau an nichts. Auf dem 1400 qm großen Grundstück gibt es über 400 qm überbauten Raum, dazu kommen noch einmal 260 qm offene und überdachte Terrassen, von denen man einen herrlichen Rundumblick hat. Im Souterrain mit seinen 85 qm gibt es eine Doppelgarage sowie Keller und Abstellraum. Das Erdgeschoss erstreckt sich auf ca. 210 qm. Es gibt einen großen Wohnbereich mit den landestypischen Gewölbedecken, drei Schlafzimmer, zwei Bäder, Küche und Salon. Das erste Geschoss umfasst weitere drei Schlafzimmer und zwei Bäder. Die Villa wurde in den Jahren 2006 bis 2010 erbaut. Sie gehört dem Direktor einer Mandurianischen Bankfiliale, der jetzt wegen Arbeitsplatzwechsel verkaufen muss. Außen wurde ein luxuriöser subtropischer Garten angelegt. Ein Pool darf nachgerüstet werden. Die Villa bietet, wie auf den Bildern ersichtlich ist, jeden erdenklichen Luxus. Zum Zentrum von Manduria ist es ca. 1 km, der Bahnhof ist um die 500 Meter entfernt. Nur wenige Meter entfernt gibt es bereits Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten. Zum Sandstrand des Ionischen Meers bei San Pietro in Bevagna fährt man ca. 10 km. Koordinaten: 40.410756, 17.631396. Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 630.000 Euro VHB.

Hier geht’s zur Bilder-Slideshow

 

Herrlicher Rundumblick nur 700 Meter vom Ionischen Meer in San Pietro in Bevagna/Apulien entfernt

Im locker besiedelten, ruhigen Gebiet „Scorcora“ in der Nähe von Torre Borraco liegt Villa „Romano“. Auf insgesamt ca. 155 qm umfasst das Gebäude in den Außenbezirken des Küstenorts San Pietro in Bevagna drei große Schlafzimmer, zwei große Bäder, große Wohnküche mit Kamin, Abstellraum und Flur. Weitere Bilder hier. Außen gibt es draußen zwei überdachte Veranden, Steinofen, Gartenhaus und Treppe zur Dachterrasse. Von dort aus hat man einen herrlichen Meer- und Rundumblick. Fenster und Türen sind mit Gittern versehen. Etwa drei Viertel des ca. 800 Meter großen, komplett umzäunten Grundstücks sind gefliest und können als Parkfläche dienen. Es gibt einen Brunnen und eine biologische Klärgrube. Ein Pool darf nachgerüstet werden. Das Gebäude ist in einem guten Zustand, braucht allerdings einen Außenanstrich. Zum Meer sind es ca. 700 Meter mit direktem Fußweg in weniger als 10 Minuten. Das Haus liegt in einer Sackgasse. Zum Zentrum von San Pietro in Bevagna mit den Einkaufsmöglichkeiten fährt man 1 km, nach Manduria ca. 9 km. Koordinaten: 40.309278, 17.645689. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 165.000 Euro.

Link zur Bilder-Leiste