Den „Caffè“ in der eigenen apulischen Bar im Herzen Mandurias ausschenken

Zum süditalienischen Leben gehören die typischen Bars einfach dazu. Hier treffen sich die Einheimischen, um bei einem „Caffè“ (bei uns Espresso) über Gott und die Welt und die böse, korrupte, ungerechte, unfähige (to be continued) Regierung zu sprechen bzw. lautstark zu lästern. Wollen Sie mittendrin sein und selbst den Caffè ausschenken? Dann haben Sie mit der Miete dieser Bar und dem Kauf des Equipments jetzt die Chance dazu. Mitten im Zentrum Mandurias, an der belebten Piazza Vittorio Emanuele, befindet sich der Betrieb. Gleichzeitig ist die gut gehende Bar eine Lottoannahmestelle, Handys können dort aufgeladen und Rechnungen (Bollette) bezahlt werden. Außerdem gehören zwei Glücksspielautomaten zum Inventar. Ebenso wie Tische und Stühle, Hocker, Tresen, LCD-Fernseher, Klimaanlage, Registrierkasse, Mikrowelle und diverse Einrichtungsgegenstände. Alles ist gut in Schuss. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Abweichend von den üblichen Geschäftsbedingungen bei Apulien-Immobilien werden von dieser italienischen Agentur als Provision 3% der Kaufsumme plus italienische Umsatzsteuer von derzeit 22% in Rechnung gestellt, mindestens aber 2000 Euro netto. Abschlagspreis für Einrichtung: 40.000 Euro, monatliche Kaltmiete 725 Euro.

DSC00533 DSC00536 DSC00531DSC00535DSC00534   piazza DSC00532

 

Werbeanzeigen