Ein Hausbau in Apulien zwischen Olivenbäumen und Primitivo-Weinreben nicht weit weg vom Ionischen Meer

Grundstück „Dellera“ ist eine wahre Fundgrube für die Liebhaber süditalienischen Landlebens und Landwirtschaft. Denn auf dem etwa 9000 qm großen Grundstück finden sich nicht nur zu zwei Drittel alte knorrige Olivenbäume, sondern auf 3000 qm zusätzlich noch Primitivo-Weinreben. Es gibt eine Zisterne, das Gebiet „Schiavoni“ wird darüber hinaus von der Stromgesellschaft Enel versorgt. Masten und Leitungen wären bei Bedarf zu legen. Sie dürfen ein Haus mit ca. 90-100 qm errichten. Zu den Ortszentren von Sava und Uggiano Montefusco mit den Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten sind es ca. 2 km, nach Manduria etwa 4 km. Der Strand bei Campomarino und Torre Ovo liegt etwa 9 km entfernt. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 21.000 Euro

SAM_6283 SAM_6277 SAM_6278 SAM_6279 SAM_6280 SAM_6275 SAM_6276 SAM_6281 SAM_6286 SAM_6285 SAM_6282dellera