Ein typisch apulisches Landhaus mit Oliven nahe des Ionisches Meeres für 35.000 Euro – komplett sanierungsbedürftig

Bei “Casa Gennari“ handelt es sich um ein typisch salentisches, bäuerliches Landhaus. Zusammen mit dem umliegenden, 5000 qm großen Grundstück ist das komplett sanierungsbedürftige Gebäude für einen Spottpreis zu erstehen. Das 100-qm-Gebäude liegt in einem ruhigen, bewohnten Gebiet nicht weit entfernt von Manduria, das von der Stromgesellschaft Enel bedient wird. Es gibt 4 Zimmer und ein Bad. Die Räume haben die landestypischen (sternförmigen) Gewölbedecken. Außen gibt es eine Zisterne und biologische Klärgrube. Das Grundstück mit seiner imposanten Toreinfahrt ist voll mit Oliven- und Obstbäumen. Es ist komplett von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Haus muss von Grund auf saniert werden, wozu sicherlich eine Summe in doppelter Höhe des Kaufpreises angenommen werden sollte. Zum Strand bei San Pietro in Bevagna sind es ca. 11 km. Nach Manduria fährt man ca. 1 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 35.000 Euro.

Werbeanzeigen