10.000 qm warten bei Torre Borraco unweit des Ionischen Meers in Apulien auf einen Bauherrn

Freies Feld, soweit das Auge reicht. Das etwa einen Hektar große Grundstück „Maiorano“ liegt im Gebiet „Borraco“ in der Nähe des gleichnamigen Turms und der dortigen feinen Sandstrände des Ionischen Meeres. Das ruhige, locker besiedelte Gebiet abseits der Durchgangsstraßen wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Auf dem Grundstück befindet sich ein kleines, etwa vier Mal vier Meter großes bäuerliches Gebäude, das man in einen Neubau (von maximal 100 qm) einbeziehen kann, aber nicht muss. Es gibt eine Zisterne. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße und auf den letzten Metern über einen Feldweg. Koordinaten: 40.30809, 17.620969. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 1 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 3-4 km. Nach Manduria fährt man ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.