Von Villa Salento auf direktem Weg zum Ionischen Meer in Apulien

Auf gerader Strecke bis zum Meer. Villa Salento liegt im Gebiet Madonnina an einer kleinen asphaltierten Seitenstraße, die nach 2 km direkt am Ionischen Meer endet. Hier im Hinterland bekommt man aber vom Trubel des Strandlebens wenig mit, es dominieren Olivenbäume und Weinreben. Nach Maruggio mit allen Angeboten des täglichen Bedarfs fährt man 2 km, zum umtriebigen Küstenort Campomarino mit seinen Bars und Restaurants ca. 3,5 km. Ein Kilometer entfernt befindet sich ein Reitstall, 3 km sind es bis zur Gokart-Piste, 3.5 km bis zur Minigolfanlage und 500 Meter zum Fußballfeld. Das Haus hat eine überbaute Fläche von 110 qm auf einem Gelände von 600 qm. Es gibt drei große Schlafzimmer, Wohnküche, Salon mit Kamin, 2 Bäder und einen Abstellraum. Außen finden sich Abstellraum, Waschbecken, ein gemauerter Grill, geflieste Wege, eine große überdachte Veranda, ein Garten mit Bäumen(wie Pinien), eine Dachterrasse und ein Autoabstellplatz. Die Außenmauern haben eine Dicke von 60 Zentimetern, was sich positiv auf Lärmminderung und Dämmung auswirkt. Die Zisterne hat eine Größe von 15 qm. Das Haus ist in einigermaßen gutem Zustand, aber seit 2 Jahren nicht bewohnt. Die landestypischen Renovierungsarbeiten sind neben einem Großreinemachen einzuplanen. Koordinaten: 40.312835 17.539602. Nach Manduria sind es ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 95.000 Euro.