Olivenbäume, Weinreben, Pinien, Trullo und Meersicht: Top-Ferienhaus in Apulien

In Fußwegnähe zum Ionischen Meer befindet sich „Villa Beppe“. Das Haus bietet das apulische Komplettpaket mit geräumigem Gebäude, restauriertem Trullo, großem Grundstück mit Oliven-, und Obstbäumen, Pinien, Weinreben sowie einem herrlichen Rundumblick. Es gibt auf ca. 100 qm 4 Räume und eine vorgelagerte, große überdachte Veranda. Der Trullo mit seinen zwei Räumen hat ca. 40 qm. Außen führt eine Treppe auf die Dachterrasse mit Blick auf das Meer bei Torre Borraco. Das komplette Grundstück umfasst ca. 1,5 Hektar. Davon sind etwa 5000 qm von einer Tuffsteinmauer mit Einfahrtstor umgeben. Hier gibt es zwei Brunnen, angelegte Wege, einen gemauerten Steingrill, Außenwaschmöglichkeiten, Abstellraum sowie ein Bewässerungssystem. Der restliche Teil des Geländes besteht aus freiem Feld. Auch hier existiert ein Brunnen. Das Haus ist in einem guten Allgemeinzustand. Innen ist neben den üblichen Instandhaltungsarbeiten ein Anstrich nötig. Die Erschließung erfolgt über einen befestigten Weg. Das Gebiet Borraco ist ruhig und sehr schön gelegen. In der Nähe gibt es weitere Häuser, die teilweise sommers wie winters bewohnt sind. Zu den Sandstränden des Ionischen Meeres bei Torre Borraco bzw. Tutti Frutti läuft man über Feldwege ca. 800-900 m. Der Küstenort San Pietro in Bevagna ist ca. 3 km entfernt, ebenso Campomarino. Nach Manduria fährt man ca. 10 km. Koordinaten: 40.308443, 17.625352. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 155.000 Euro VHB.