Traum im Grün Apuliens: Villa Potenti mit eigenem Swimmingpool bei Manduria

Villa „Potenti“ liegt im gleichnamigen Gebiet zwischen Manduria und Avetrana in der Nähe der gleichnamigen Masseria. Das 10.000 qm große Grundstück ist eine grüne Insel inmitten von Olivenbäumen, soweit das Auge reicht. Das 120-qm-Gebäude umfasst zwei Schlafzimmer, Küche, Ess- und Wohnzimmer, Flur, 2 Bäder und eine zum Wohnraum ausgebaut überdachte Veranda. Das ganze Gebäude ist sehr hell und lichtdurchflutet. Im Außenbereich gibt es Dusche, Abstellraum, Brunnen, erhöhter Natur-Swimmingpool, mediterranes Grün, verschiedene Obstbäume, Pinienhain, Obstbäume und freies Feld. Das Gebiet ist ruhig und bewohnt. Es wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Das Haus wurde hochwertig eingerichtet, ist in gutem Zustand und kann ganzjährig bewohnt werden (Ofen und Klimaanlage vorhanden). Einzugsbereit. Das Bad und die beiden in die Mauer eingelassenen Wandschränke wurden nachträglich angebaut und müssen noch bei der Gemeinde eingetragen werden. Das kann entweder der Käufer gegen einen Preisnachlass selbst nach Vertragsabschluss vornehmen oder vor Verkauf vom Verkäufer erledigen lassen. Koordinaten: 40.365743, 17.678404. Nach San Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 6 km Luftlinie, nach Manduria und nach Avetrana fährt man jeweils ca. 3 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 165.000 Euro.

Einzugsbereit: Ferienhaus mit Trullo nah am Ionischen Meer in Apulien

Ferienhaus Villa Pina bietet in Fußwegnähe zum Ionischen Meer alles, was das Süditalienfan-Herz in Apulien begehrt. Das Haus liegt nur ein paar hundert Meter vom Sandstrand entfernt im ruhigen Gebiet Scorcora bei San Pietro in Bevagna. Hier merkt man vom Strandtrubel nichts. Eingebettet in viel Grün, besteht das Gebäude in Feldrandlage aus knapp 250 qm überbauter Fläche auf zwei Geschossen mit jeweils separaten Eingängen. Die Wohnung im Souterrain mit 120 qm bietet Eingangsbereich, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, 2 Schlafzimmer und ein Waschzimmer. Die Wohnung im ersten Stock hat die gleiche Aufteilung. Optimal, um einen Hausteil selbst zu bewohnen und den anderen zu vermieten. Das Haus ist sehr hell. Außen gibt es eine geflieste Terrasse/Balkon, ein angebautes Zimmer von ca. 20 qm mit sternförmiger Gewölbedecke mit Freiluftküchen-Funktion und einen Trullo in sehr gutem Zustand, der aktuell als Vorratsraum genutzt wird. Weiter auf dem 4500 qm großen Grundstück vorhanden: biologische Klärgrube, 2 Brunnen, Zisterne, ein gemauerter Steinofen, Obstbäume (Feige, Granatapfel, Zitronen, Mandeln, Oliven), Pinien. Das Gelände wird von einer zwei Meter hohen Tuffsteinmauer umgeben. Der Stellplatz fürs Auto ist überdacht. Die Villa ist in sehr gutem Zustand und wird derzeit ganzjährig bewohnt. Koordinaten: 40.306807, 17.640406. Zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es keine 500 Meter. Geschäfte und Einkehrmöglichkeiten in San Pietro in Bevagna erreicht man in 10 Minuten Fußweg, ebenso weit ist es zu Torre Borraco. Nach Manduria fährt man ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 225.000 Euro.

Drei Hektar Land in Apulien voll mit Olivenbäumen – Hausbau möglich

Olivenbäume ohne Ende auf Grundstück „Lina“. Ca. 150 von ihnen, bestens in Schuss gehalten, alt und knorrig, wie man sie sich vorstellt, finden sich auf knapp 3 Hektar im Gebiet Schiavoni. Weiterhin gibt es dort ein altes ländliches Haus mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel angedient, Masten stehen an der Straße. Es liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco, der über die wichtigen Geschäfte des täglichen Bedarfs verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen asphaltierten Straße. Es darf ein Haus von ca. 130 qm errichtet werden. Koordinaten: 40.381286, 17.573450. Nach San Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 8 km. Nach Uggiano Montefusco sind es 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 59.000 Euro.

Süditalienisches Ferienhaus nahe am Ionischen Meer in Apulien

Villa „Leoman“ ist ein steingewordener Traum eines italienischen Landhauses. Zum Bau wurden ausschließlich regionale Materialien verwendet. Das Haus liegt im Gebiet Scorcora nur wenig mehr als 1 km vom Ionischen Meer bei Torre Borraco entfernt in einer kleinen Seitenstraße ruhig fast am Ende einer Sackgasse. Auf 120 qm überbautem Raum finden sich 3 Schlafzimmer, 2 Bäder innen und eines außen, Küche, Abstellraum und Wohnzimmer. Im Außenbereich des 500 qm großen Grundstücks gibt es Veranda, Brunnen, gefliesten Innenhof von ca. 300 qm, Pinien und einen großen gemauerten Steinofen. Das Haus ist in gutem Zustand und einzugsbereit. Die kleine Siedlung liegt sehr ruhig und wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Koordinaten: 40.314729, 17.630397. Nach Torre Borraco zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 1,3 km. San Pietro in Bevagna, Campomarino und Maruggio mit ihren Einkaufsmöglichkeiten und Restaurants sind ca. 3-4 km entfernt. Nach Manduria fährt man ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 149.000 Euro.

15.000 qm Grundstück im Herzen des Salento – Hausbau inmitten von Oliven in Apulien

Die eine Hälfte Olivenbäume, die andere freies Feld: Grundstück „Mancino“ bietet optimale Möglichkeiten, ca. 1,5 Hektar Land in Apulien nach eigenem Gusto zu gestalten. Die 50 alten, knorrigen Olivenbäume sind schön gehegt und gepflegt. Die sehr fruchtbare Erde bietet sich bestens an, saisonales Gemüse anzupflanzen. Weiterhin gibt es dort einen großen, alten Trullo, ein kleines altes bäuerliches Haus mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände wird von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet Schiavoni wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Es liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco, der über die wichtigen Geschäfte für den täglichen Bedarf verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen Asphaltstraße, auf den letzten Metern Feldweg. Es darf ein Haus von ca. 120 qm errichtet werden. Strommasten befinden sich an der unterhalb vorbeiführenden Straße. Koordinaten: 40.381202,  17.584629. Nach San Pietro in Bevagna oder Campomarino und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 8 km. Nach Uggiano Montefusco sind es 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 35.000 Euro.

 

Olivenbäume und Weinreben: Ca. ein Hektar Apulien mit Möglichkeit zum Hausbau

Zwei in eins: eine optimale Kombination auf Grundstück „Pannelli“ bei Uggiano Montefusco. Zur Hälfte ist der knappe Hektar voll mit etwa 50 Olivenbäumen, schön gehegt und gepflegt. Auf der anderen Hälfte finden sich Weinreben. Weiterhin gibt es dort einen alten Trullo mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände in Apulien wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet Schiavoni wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Es liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils Uggiano, der über die wichtigen Geschäfte verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen asphaltierten Straße. Es darf ein Haus von ca. 100 qm errichtet werden. Koordinaten: 40.386078, 17.580046. Nach San Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 8 km. Nach Uggiano Montefusco sind es 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 25.000 Euro.

Villa Marzo bietet bei Manduria in Apulien süditalienisches Dolce Vita pur – 10 km zum Ionischen Meer

Mitten im Grünen gelegen, lässt „Villa Marzo“ keine Wünsche in Bezug auf ein fürstliches süditalienisches Landleben offen. Das Gebäude liegt im Gebiet „Mercato“ nur einen Kilometer außerhalb der Stadt, nah an Einkaufs- und Sportmöglichkeiten. Villa Marzo vereint auf 300 qm drei Wohnungen in einem Haus. Die ebenerdige Haupteinheit mit 160 qm umfasst Eingangsbereich/Flur, Ess- und Wohnzimmer, Küche, drei Schlafzimmer, zwei Badezimmer und einen Waschraum. Ein Appartement im Souterrain mit 60 qm bietet Wohn- und Schlafzimmer, Bad und eigene Terrasse. Ein Studio im Hochparterre besteht auf 35 qm aus zwei Räumen mit Veranda. Dazu kommen noch eine geschlossene Garage von 50 qm und eine Art „offenes Wohnzimmer“, eine überdachte Veranda von 200 qm mit großen Steintisch und gemauertem Ofen. Die Ausrichtung Ost-Süd-West bietet viel Lichteinfall und Sonne. Das Haus ist sehr hochwertig eingerichtet mit Terrakottaböden, Parkett, Marmor, Zierrahmen an der Decke, Rollläden, Klimaanlage, Holzfensterrahmen (außen) und Aluminiumfenster (innen). Villa Marzo liegt auf einem 8000 qm großen, komplett eingefriedeten Grundstück. Auf ihm finden sich Pinien, Olivenbäume und mediterranes Grün. Das Gebiet ist bewohnt und wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Die außerhalb vorbeiführende Bahnlinie Martina Franca-Lecce wird nachts nicht bedient. Auch tagsüber fahren auf der eingeleisigen Strecke in der Regel maximal zwei Züge pro Stunde. Das Haus ist in sehr gutem Zustand und kann sofort bezogen werden. Koordinaten: 40.414507, 17.620114. Nach St. Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 10 km. Nach Manduria fährt man ca. 1 km, zum Stadtzentrum 2 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Neuer Preis: 175.000 Euro.

Herrlich auf dem Land in Apulien, aber nah an Manduria und dem Ionischen Meer

Herrlich auf dem Land zwischen Manduria und dem Stadtteil Uggiano Montefusco liegt Landhaus „Torre Bianca“ im gleichnamigen Gebiet in einer Sackgasse in Feldrandlage. Die Zufahrt ist bis auf die letzten 50 Meter komplett asphaltiert. Die Gegend ist locker besiedelt und sehr ruhig, aber trotzdem nah, in Fahrradnähe, an den Ortschaften. In beide Richtungen fährt man nur ca. 2 km, um Einkaufsmöglichkeiten und alle andere Dinge des täglichen Bedarfs zu erreichen. Auf ca. 90 qm gibt es 6 Räume: 2 Schlafzimmer, ein Wohn- und Esszimmer mit Kamin, Küchenzeile, Abstellraum, Bad und Flur. Dazu kommt eine Dachterrasse. Außen finden sich Oliven- und Obstbäume, mediterrane Vegetation, Zisterne und Brunnen. Das komplette, ca. 5000 qm große Grundstück ist von einer Tuffsteinmauer umgeben. Das Haus ist in einem guten Allgemeinzustand, die landestypischen Instandhaltungsarbeiten sollte man immer im Hinterkopf haben. Zu den Sandstränden des Ionischen Meeres bei Torre Borraco bzw. Campomarino fährt man ca. 7-8 km. Koordinaten: 40.385201, 17.616099. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 90.000 Euro VHB.

Wohnen in der Nähe des Ionisches Meers bei San Pietro in Bevagna in Apulien

Villa „Roma“ liegt im Herzen des Salento nur etwa einen Kilometer von den Sandstränden des Ionisches Meeres entfernt in den Außenbezirken von San Pietro in Bevagna. Das Haus mit einer Grundfläche von ca. 90 qm hat 3 Schlafzimmer, Bad, und Wohnküche/Aufenthaltsraum. Auf dem etwa 1000 qm großen Grundstück im Gebiet „Scorcora“ gibt es einen Brunnen, eine biologische Klärgrube, eine ca. 30 qm große Garage, geflieste Terrasse und Wege, Außenwaschgelegenheit, eine überdachte Veranda mit ca. 40 qm und einen kleinen Innenhof mit mediterranen Pflanzen. Das Haus ist in einem guten Zustand, kleine Renovierungsarbeiten stehen immer mal an. Das Gebiet Scorcora präsentiert sich locker besiedelt, ruhig, grün, angenehm. Koordinaten: 40.314685, 17.630378. Die Kreisstadt Manduria ist etwa 10 km entfernt. Sie hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 60 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- (Extra vergine) und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 110.000 Euro VHB

Typisch apulisches Landhaus mit vielen Olivenbäumen bei Manduria – Hausbau möglich

Das renovierungsbedürftige bäuerliche Landhaus „Mondo nuovo“ liegt idyllisch auf dem Land von Manduria Richtung Ionisches Meer in Apulien. Das Gebiet ist locker besiedelt und ganzjährig bewohnt. Das Gebäude mit seinen ca. 50 qm, verteilt auf 4 Räume, hat einen Kamin und landestypische sternförmige Gewölbedecken. Es dürfen noch einmal ca. 50 qm zusätzlich gebaut werden. Auf dem ca. 1 Hektar großen Grundstück gibt es eine Zisterne und viele alte, knorrige Olivenbäume. Strom ist nicht vorhanden. Allerdings gibt es die Möglichkeit, sich in der Nähe anzuschließen zu lassen. In etwa 200 Meter Entfernung befindet sich bei anderen Wohnhäusern ein Mast. Die Zufahrt geschieht auf den letzten Metern über einen Feldweg. Der Rest der ca. 4 km langen Strecke Richtung Manduria ist befestigt bzw. asphaltiert. Zu den Sandstränden bei Torre Borraco fährt man ca. 6-7 km. Koordinaten: 40.359713, 17.618985. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 45.000 Euro VHB.