Landestypisches Bauernhaus mit vielen Olivenbäumen in Apulien

In den ruhigen Außenbezirken von Uggiano Montefusco, nahe der kleinen Provinzstraße Richtung Maruggio, liegt das typische bäuerliche Landhaus Casa „Lucarelli“. Es umfasst auf ca. 80 qm 4 Zimmer mit den landestypischen sternförmigen Gewölbedecken. Es muss komplett saniert werden, wofür in etwa Kosten in Höhe des Kaufpreises anfallen dürften. Sie sparen aber die mit einem Neubau verbundenen Gebühren in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Das Ferienhaus liegt im locker bewohnten und von der Stromgesellschaft Enel bedienten Gebiet „Piscina“ ca. 2 km vom Ortszentrum Uggianos entfernt. Zum Ionischen Meer mit seinen feinen Sandstränden sind es ca. 10 km Luftlinie. Auf dem ca. 5600 qm großen Grundstück gibt es etwa 50 Oliven- und zahlreiche Obstbäume sowie Kaktusfeigen. Eine Zisterne ist vorhanden. Koordinaten: 40.380682, 17.581229. Das 2 km entfernte Uggiano bietet alle Läden des täglichen Bedarfs inkl. Apotheke. Die Kreisstadt Manduria ist etwa 4 km entfernt. Sie hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- (Extra vergine) und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Es gelten die hier hinterlegten AGB. Preis: 59.000 Euro VHB.

Den eigenen Primitivo-Wein bei Manduria in Apulien nahe am Ionischen Meer ernten

Primitivo-Wein wird derzeit ganz groß nachgefragt. Grundstücke sind selten zu finden. Umso schöner ist es, hier eines zum Verkauf anbieten zu können. Weinberg „Calo“ liegt etwa zwei Kilometer vom Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco entfernt im Gebiet Schiavoni, einer sehr ruhigen, aber bewohnten Zone. Die dreijährigen Pflanzen sind auf einer Fläche von ca. 1,8 Hektar zu finden. Dazu kommen noch einmal 5000 qm freies Feld, das ebenfalls zu einem Weinberg umgewandelt werden können. Auf dem ca. 2,3 Hektar großen Grundstück steht ein altes bäuerliches Haus von 80 qm, das neben der Renovierung um 50 qm erweiterbar ist – oder man baut neu. Das Gelände ist auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. „Schiavoni“ wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Koordinaten: 40.384202, 17.573874. Zum Strand bei San Pietro in Bevagna sind es ca. 8 km.Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Sava/Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 125.000 Euro.

Neuer Preis: 37.000 Euro – Ca. 450 Olivenbäume in Apulien bei Manduria – nur 15 km vom Ionischen Meer

Ein Grundstück randvoll mit Olivenbäumen: Etwa 450 davon, sowohl junge als auch alte, knorrige, finden sich auf dem ca. 2,3 Hektar großen Grundstück „Marti“ mitten auf dem Land zwischen Manduria und Oria im Gebiet Paglione. Das ruhige, bewohnte Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Bäume wurden im Jahr 2017 zurückgeschnitten, die Fläche gesäubert, gedüngt und in Schuss gehalten. Auf dem Gelände finden sich drei alte Bauwerke aus der Zeit vor 1967, wovon eines im Kataster eingetragen ist. Insgesamt darf (je nach Einbeziehung des einen alten Bauwerks) eine Wohnbebauung von 130 qm entstehen. Auf dem Grundstück gibt es einen Brunnen zur Bewässerung mit einer leistungsfähigen 6-kW-Pumpe. Dort steht auch ein Stromzähler, der aktuell aber außer Betrieb ist. Derzeit gibt es für die Pflege der Olivenbäume eine EU-Förderung von 1000 Euro im Jahr, die auch weiterhin beantragt werden kann. Koordinaten: 40.448401, 17.647608. Zum Meer bei San Pietro in Bevagna sind es ca. 15 km. Nach Manduria und Oria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Neuer Preis: 37.000 Euro.

Ein typisches Landhaus auf 1,6 Hektar mit 250 Olivenbäumen in Apulien

Das typische bäuerliche Landhaus „Casa Carrara“ hat auf ca. 80 qm ein großes Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, Wohnküche mit großem Kamin und 2 Bäder, außerdem eine große Veranda und zusätzliche eine Garage von ca. 15 qm. Teilweise haben die Zimmer die landestypischen sternförmigen Gewölbedecken. Das Gebäude liegt nur etwa 1 km vom Zentrum Savas entfernt in den grünen Außenbezirken der Stadt im Gebiet Contrada Carrara di Mare. Zum Meer bei Torre Ovo sind es ca. 9 km. Auf dem 1,6 Hektar großen Grundstück (damit kann das Haus auch noch erweitert werden) finden sich 250 eher jüngere Olivenbäume, eine Vielzahl von Obstbäumen, ein Pinienhain mit 14 Bäumen, Palmen sowie zahlreiche andere Pflanzen und Blumen. Strom und Zisterne sind ebenso vorhanden wie Außendusche und gemauerter Steinofen mit Abstellraum. Das Haus ist in einem guten Allgemeinzustand, aber die normalen Renovierungsarbeiten wie Anstrich, Fenster, Türen, Rollläden, Leitungen sollte ein Käufer in Betracht ziehen. Koordinaten:  40.388521, 17.569146. Die Kreisstadt Manduria ist etwa 4 km entfernt. Sie hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 60 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- (Extra vergine) und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Es gelten die hier hinterlegten AGB. Preis: 95.000 Euro.

SAM_5261 SAM_5259 SAM_5258 SAM_5257 SAM_5255 SAM_5254 SAM_5253 SAM_5260 SAM_5262 SAM_5263 SAM_5265 SAM_5269