Der gepflegte Olivenhain in Apulien wartet nur auf seine Besitzer und einen Hausbau – nur 10 Minuten zum Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna

Grundstück „Schiavoni 4“ liegt idyllisch ruhig auf dem Land zwischen dem Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco und Sava, zu denen man jeweils 2 km fährt. Auf 9000 qm finden sich zahlreiche jüngere, aber auch alte, knorrige Olivenbäume. Außerdem gibt es auf dem gepflegten Gelände auch ein paar Obstbäume und eine Zisterne. Ein kleines altes Gebäude mit landestypischer sternförmiger Gewölbedecke und Kamin auf ca. 40 qm wäre bei Nutzung komplett zu renovieren. Es kann, muss aber nicht in einen Neubau einbezogen werden. Teilweise gibt es eine alte Trockensteinmauer ums Grundstück. Die Zufahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Das Gebiet ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Es kann dort ein Haus mit ca. 90 qm überbauter Fläche entstehen. Koordindaten: 40.387536, 17.582941. Nach San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer sind es ca. 10 km, nach Manduria fährt man 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 35.000 Euro.

50 Olivenbäume warten in Apulien auf einen neuen Besitzer – Hausbau möglich

50 sehr gut gepflegte Olivenbäume auf ca. 6000 Quadratmetern, soweit das Auge reicht. Grundstück „Freddy 1“ in der Nähe des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco bietet zusammen mit dem acht Kilometer entfernten Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna das Beste aus Süditalien. Ein Haus darf ungefähr in einer Größe von ca. 60 qm gebaut werden. Das Gebiet Schiavoni ist locker besiedelt und sehr ruhig auf dem Land gelegen. Es wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Das ständig in Schuss gehaltene Grundstück mit Zisterne wird auf drei Seiten von einer Trockensteinmauer umgeben. Es liegt an einer kleinen geschotterten Straße. Das Baufenster kann durch den Ankauf eines benachbarten Grundstücks erweitert werden. Koordinaten: 40.383166, 17.575404. Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis einzeln: 16.500 Euro. Preis zusammen mit Grundstück Freddy 2: 33.000 Euro.

 

100 Olivenbäume auf einem Hektar Land: 10 km vom Ionischen Meer dürfen in Apulien 100 qm Haus gebaut werden

Grundstück „Schiavoni 7“ liegt idyllisch ruhig auf dem Land zwischen dem Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco und Sava, zu denen man jeweils 2 km fährt. Auf 10.000 qm finden sich 100 jüngere, aber auch alte, knorrige Olivenbäume. Außerdem gibt es auf dem gepflegten Gelände auch ein paar Obstbäume und eine Zisterne. Die Zufahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Das Gebiet ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Es kann dort ein Haus mit ca. 100 qm überbauter Fläche entstehen, durch Zukauf eines benachbarten Grundstück (Schiavoni 1-6, siehe Angebotsliste) bis maximal 150 qm. Koordinaten: 40.388119, 17.582999. Nach San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer sind es ca. 10 km, nach Manduria fährt man 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 27.000 Euro.

Ein landestypisches Bauernhaus mit vielen Olivenbäumen in Apulien – 9 km zum Ionischen Meer

In den ruhigen Außenbezirken von Uggiano Montefusco, an der kleinen Provinzstraße Richtung Maruggio, liegt das typische bäuerliche Landhaus Casa „Lucarelli“. Es umfasst auf ca. 80 qm 4 Zimmer mit den landestypischen sternförmigen Gewölbedecken. Es muss komplett saniert werden, wofür in etwa Kosten in Höhe des Kaufpreises anfallen dürften. Sie sparen aber die mit einem Neubau verbundenen Gebühren in Höhe von mindestens 10.000 Euro. Das Haus liegt im locker bewohnten und von der Stromgesellschaft Enel bedienten Gebiet „Piscina“ ca. 2 km vom Ortszentrum Uggianos entfernt. Zum Ionischen Meer mit seinen feinen Sandstränden sind es ca. 9 km. Auf dem ca. 5600 qm großen Grundstück gibt es etwa 50 Oliven- und zahlreiche Obstbäume sowie Kaktusfeigen. Eine Zisterne ist vorhanden. Koordinaten: 40.380682, 17.581229. Die Kreisstadt Manduria ist etwa 4 km entfernt. Sie hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 60 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- (Extra vergine) und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Es gelten die hier hinterlegten AGB. Preis: 59.000 Euro.

SAM_5216 SAM_5217 SAM_5215 SAM_5214 SAM_5213 SAM_5212 SAM_5211 SAM_5210 SAM_5229 SAM_5228 SAM_5227 SAM_5226 SAM_5224

Bei Manduria: 50 Olivenbäume und alter Paiara-Trullo auf 7000 qm Land nahe des Ionisches Meeres in Apulien

50 Olivenbäume und alter Paiara-Trullo auf 7000 qm Land: Grundstück „Piazza“ bietet Apulien pur. Es liegt außerhalb des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco im locker besiedelten, ruhigen Gebiet Schiavoni. Das wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Die Bäume wurde vor kurzem zurückgeschnitten, sind gepflegt und in gutem Zustand. Der alte Trullo hat eine Größe von ca. 50 qm. Es gibt eine Zisterne. Das Grundstück wird auf allen Seiten von einer alten Trocken- oder Tuffsteinmauer eingegrenzt. Es kann ein Haus von ca. 70 qm errichtet werden. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Durch Zukauf eines ähnlichen Grundstücks auf der gleichen Gemarkung lässt sich das Baufenster erweitern. Koordinaten: 40.378797, 17.586526. Nach St. Pietro in Bevagna zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind ca. 8 km. Das Ortszentrum von Uggiano Montefusco liegt ca. 2 km entfernt. Nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 18.500 Euro.

50 Olivenbäume auf 5000 qm Land in Apulien – Ionisches Meer ist 8 km entfernt

50 Olivenbäume auf 5000 qm Land: Grundstück „Svizzero“ liegt außerhalb des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco im schönen, ruhigen Gebiet Schiavoni. Das ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Das Gelände wird gepflegt und ist in einem guten Zustand. Auf ihm befinden sich ein kleiner Trullo und eine gemauerte bäuerliche Unterkunft von ca. 15 qm. Es gibt eine Zisterne. Das Grundstück wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer eingegrenzt. Es kann ein Haus von ca. 50 qm errichtet werden. Unterkellerung ist möglich. Durch Zukauf eines ähnlichen Grundstücks auf der gleichen Gemarkung lässt sich das Baufenster erweitern. Koordinaten: 40.379418, 17.578822. Nach St. Pietro in Bevagna zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind ca. 8 km. Das Ortszentrum von Uggiano Montefusco liegt ca. 2 km entfernt. Nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 16.500 Euro. (Beispielbild)

 

Drei Hektar Land in Apulien voll mit Olivenbäumen – Hausbau am Ionischen Meer bei Manduria ist möglich

Olivenbäume ohne Ende auf Grundstück „Lina“. 150 von ihnen, bestens in Schuss gehalten, alt und knorrig, wie man sie sich vorstellt, finden sich auf knapp 3 Hektar im Gebiet Schiavoni. Weiterhin gibt es dort ein altes ländliches Haus mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Es liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils Uggiano, der über die wichtigen Geschäfte des täglichen Bedarfs verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen Asphaltstraße. Es darf ein Haus von ca. 120 qm errichtet werden. Koordinaten: 40.381286, 17.573450. Nach St. Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 8 km. Nach Uggiano Montefusco sind es 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 59.000 Euro.

MAPPA 3 ETTARI-page-001