Ferienhaus in Apulien nahe des Ionischen Meers bei Manduria mit viel Komfort

Die ganzjährig bewohnbare Villa Nicoletta liegt in Apulien nur etwa 500-600 Meter von den herrlichen Sandstränden des Ionischen Meeres entfernt. Vom vor kurzem auf den neusten Stand gebrachten Haus aus hat man einen schönen Blick auf das Meer bei Torre Borraco. Es liegt ruhig auf einem knapp 800 Quadratmeter großen, komplett ummauerten Grundstück. Das lichtdurchflutete Gebäude (Wohnfläche ca. 65 qm, plus überdachte Veranda von ca. 30 qm, Garage mit 12 qm, 250 qm gefliester Außenbereich) ist mit vielen Annehmlichkeiten in einem gehobenen, salentinischen Stil eingerichtet. Für den Sommer gibt es 3 Klimaanlagen, mit denen man im Winter (zusätzlich zu einem leistungsfähigen Pelletofen) das Haus auch gut heizen kann. Durch die 3,30 Meter hohen Räume wirkt das Haus viel größer. Es finden in den beiden, je 16 qm großen Schlafzimmern bequem vier Personen Platz. Der Wohn- und Essbereich mit Küchenzeile und Essecke ist auf 30 qm sehr offen und luftig gestaltet. Von der Küche ins Wohnzimmer gibt es eine Erker-Durchreiche. Ein Abstellraum bietet Platz für die nötigsten Dinge im Haus. Weitere Unterstellmöglichkeiten gibt es auch in der Garage. Weitere Highlights: Tageslicht-Bad mit geräumiger, ebenerdiger Dusche (90 x 90), SAT-TV, WLAN-Antenne, TÜV-geprüfte Feuermelder in allen Räumen, doppeltverglaste Fenster und -türen mit Fliegengittern zum Öffnen, abgeschlossenes Grundstück in Feldrandlage, gepflegter Garten mit mediterraner Vegetation, Außensitzgelegenheiten unter einer Pinie, Außendusche, Waschbecken, Steckdosen, gemauerter Außengrill, Alarmanlage/Hausnotruf mit Verbindung zu einer örtlichen Sicherheitsgesellschaft. Es gibt einen eigenen Brunnen und zusätzliche eine Zisterne. Das Grundstück wird auf drei Seiten von einer ca. 2 Meter hohen Tuffsteinmauer umgeben. Zum Zufahrtsweg hin gibt es eine landestypische Trockensteinmauer. Das Ionische Meer (im Sommer bis zu 28 Grad Wassertemperatur) bietet kristallklares Wasser und traumhafte feinsandige Strände für unbeschwertes Badevergnügen. Sand, Dünen und Felsformationen wechseln sich ab. Deutsche Vorbesitzer. Google-Maps-Koordinaten: 40.311938, 17.632409. Zum Sandstrand und Torre Borraco fährt man ca. 2 Minuten. Es gibt einen etwas längeren Fußweg über die Felder. Nach San Pietro i.B. und Campomarino sind es ca. 5-10 Minuten Autofahrt. Die Kreisstadt Manduria, ca. 10 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 179.000 Euro.

Ein Trullo inmitten von Olivenbäumen nahe des Ionischen Meers in Apulien

Ein Meer von Olivenbäumen nahe des Ionischen Meers: Grundstück „Giuseppe Vigilanza“ bietet 30 alte, knorrige Bäume, die Hälfte davon bereits zurückgeschnitten. Es liegt im schönen ländlich-grünen Gebiet „Schiavoni“ in der Nähe des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco. Zum Meer bei San Pietro in Bevagna oder Campomarino fährt man etwa 9 km. Auf dem ca. 4500 qm großen, gepflegten Grundstück finden sich weiterhin einige Obstbäume, ein großer Trullo und eine Wasserzisterne. Das Gelände wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Ein Strommast steht auf dem Nachbargrundstück. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Aktuell kann die Grundstücksfläche dazu verwendet werden, das Baufenster eines anderen, in der Nähe gelegenen Geländes um die entsprechende Kubatur zu vergrößern. Koordinaten: 40.387837, 17.579414. Zum Zentrum von Uggiano Montefusco mit allen Läden des täglichen Bedarfs, sind es 2 km. Die Kreisstadt Manduria, ca. 4 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 12.000 Euro.

Ein großer Trullo und 300 Olivenbäume auf 1,4 Hektar unweit des Ionischen Meeres

Olivenbäume ohne Ende in Meeresnähe: Etwa 300 von ihnen, von jung bis mittelalt, finden sich auf dem Grundstück mit Trullo „Marchese“ im gleichnamigen Gebiet auf Mandurianer Gemarkung. Das bedeutet, dass auf den etwa 1,4 Hektar ein Haus mit maximaler Grundfläche von aktuell ca. 140 qm gebaut werden darf. Das Gebiet Marchese ist locker besiedelt und sehr ruhig. Das alte bäuerliche Haus von ca. 40 qm und der sehr gut erhaltene, große Trullo auf etwa 5 mal 5 Meter zählen nicht zur Baufläche hinzu. Es gibt zur Bewässerung der Bäume einen Brunnen, außerdem sind entsprechende Leitungen verlegt. Die Zone wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Koordinaten 40.308533, 17.609421. Zum Meer bei Campomarino und nach Maruggio sind es ca. 3 km, nach Manduria ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 80.000 Euro.

Update der Angebote

Liebe Interessierte an Immobilien in Apulien, wir haben die stille Zeit zwischen den Jahren genutzt und die aktuell verfügbaren Angebote auf den neuesten Stand gebracht. Einige Objekte sind jetzt nicht mehr vertreten. Sobald uns – hoffentlich – im Frühjahr die Corona-Pandemie aus ihren Krallen lässt, werden wir auch wieder verstärkt neue Häuser und Grundstücke mit aufnehmen können. Bis dahin stöbern Sie doch mal im vorhandenen Angebot und versüßen Sie sich den eher trostlosen deutschen Winter mit einem aufmunternden Blick in den sonnigen Süden Italiens, nach Apulien. Alle Angebote finden Sie nach Lage, Preis und Rubriken geordnet auf http://www.immobilien-apulien.de.

Olivenbäume in Apulien, so weit das Auge reicht – 10 km zum Ionischen Meer bei Campomarino

Grundstück „Doria“ mit seinen 1,8 Hektar lässt sich keine Wünsche offen. Es ist ein klassisches süditalienisches Gelände mit ungefähr 100 alten, knorrigen Olivenbäumen, aber auch jüngere Exemplaren. Die Hälfte davon ist bereits zurückgeschnitten. Außerdem gibt es einige Obstbäume. Zum Mandurianer Stadtteil Uggiano führt eine asphaltierte Straße. Das Grundstück ist gepflegt und wird auf 3 Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Strommasten befinden sich nicht weit entfernt an der Straße. Es darf ein neues Haus von ca. 140 qm errichtet werden. Eine Zisterne ist vorhanden, eine Brunnenbohrung in der Regel möglich. Koordinaten: 40.382072, 17.578920. Zum Meer bei Campomarino oder Torre Borraco sind es ca. 10 km Luftlinie, mit dem Auto ca. 15 Minuten. Nach Uggiano Montefusco mit allen Läden des täglichen Bedarfs fährt man ca. 2 km, nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 42.000 Euro.

Knapp 1 Hektar Land mit 100 Olivenbäumen unweit des Ionischen Meers in Apulien

Grundstück „Marroco” liegt idyllisch mitten auf dem Land zwischen Manduria und dem Ionischen Meer. Das dortige gleichnamige und ruhige Gebiet, angrenzende an das Gebiet Demani, ist locker besiedelt. Auf dem etwa 9000 Quadratmeter großen Gelände finden sich ca. 100 jüngere bis mittelalte Olivenbäume plus eine Zisterne. Es ist in Teilen von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Erschließung geschieht über einen kleinen befestigten Feldweg. Koordinaten: 40.338450, 17.621479. Die Mindestgrundstücksfläche für einen Hausbau beträgt ein Hektar. Diese kann durch Zukauf im selben Gebiet erreicht werden. Somit kann dann ein Haus von ca. 100 qm gebaut werden. Wir klären für Sie vor einem Kauf durch Hinzuziehung eines Fachmanns, wo wie viel gebaut werden darf. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 5 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 4-5 km. Nach Manduria fährt man ca. 6 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 15.000 Euro

Ferienhausbau auf 7000 qm bei Torre Borraco am Ionischen Meer in Apulien

Freies Feld, soweit das Auge reicht. Das etwa 7000 qm große Grundstück „Maiorano“ liegt im Gebiet „Borraco“ in der Nähe des gleichnamigen Turms und der dortigen feinen Sandstrände des Ionischen Meeres. Das ruhige, locker besiedelte Gebiet abseits der Durchgangsstraßen wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Auf dem Grundstück befindet sich ein kleines, etwa vier Mal vier Meter großes bäuerliches Gebäude, das man in einen Neubau einbeziehen kann, aber nicht muss. Es gibt eine Zisterne. Es gibt eine Mindestgrundstücksfläche für einen Hausbau. Wir klären für Sie vor einem Kauf durch Hinzuziehung eines Fachmanns, wo wie viel gebaut werden darf. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße und auf den letzten Metern über einen Feldweg. Koordinaten: 40.30809, 17.620969. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 1 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 3-4 km. Nach Manduria fährt man ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Landhaus-Schnäppchen bei Sava in Apulien nicht weit weg vom Ionischen Meer

Landhaus „Acquarieddu” liegt auf einem herrlichen Fleckchen Erde. 2 km sind es nach Sava, etwa 8 nach Campomarino am Ionischen Meer mit seinen Sandstränden. Das gleichnamige Gebiet „Acquarieddu” auf dem Land ist bewohnt, ruhig und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Das komplett zu sanierende Gebäude, in einer Anwohnerstraße gelegen, umfasst etwa 70 qm. Es liegt auf einem etwa 5600 qm großen Grundstück, das ebenfalls einer gründlichen Überholung Bedarf. Auf diesem finden sich ungefähr 40 Obstbäume und ein Olivenhain. Es existieren 2 Zisternen zur Bewässerung. Die Stadt hat ca. 16.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. In der Nachbarstadt Manduria gibt es ein Krankenhaus. Der Ort ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 45.000 Euro.

Ein Hektar voll mit Olivenbäumen und kleinem Haus in Apulien für nur 45.000 Euro

(Hobby-)Handwerker aufgepasst: Casa Maiorano bietet zahlreiche Chancen zur Selbstverwirklichung unter südlicher Sonne. Das Haus liegt etwa 3 Kilometer vom Gebiet Madonnina am Ionischen Meer entfernt bei Campomarino. Auch nach Torre Borraco oder Maruggio mit seinen Einkaufsmöglichkeiten ist es etwa die gleiche Entfernung. Das Gebiet ist ein schönes, ruhiges, ländliches, locker besiedeltes Fleckchen Erde. Das bäuerliche Gebäude mit seinen 60 qm, davon Räume mit den landestypischen (sternförmigen) Gewölbedecken, muss komplett saniert werden. Ein An- oder Neubau ist per Gesetz nicht möglichst, allerdings gewisse süditalienische „Optimierungen“ in kleinerem Umfang (etwa eine holzüberdachte Terrasse). Auf dem 10.000 qm großen Grundstück gibt es etliche Olivenbäume und einen Brunnen. Das Gelände wird von einem Metallzaun umgeben und durch zwei kleine asphaltierte Straßen angedient. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient, Masten laufen entlang der Straße. Koordinaten: 40.311122, 17.607428. Zum Meer bei Campomarino und nach Maruggio sind es ca. 3 km, nach Manduria ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 45.000 Euro.

Prächtiges süditalienisches Landhaus nur wenige Kilometer vom Ionischen Meer in Apulien bei Manduria

Hier fehlt es an nichts. Villa Mimmo Cardinale ist ein prächtiges süditalienisches Anwesen auf dem Land. Es liegt im locker besiedelten Gebiet Cardinale zwischen Manduria und Campomarino. Dem Haus fehlt es an nichts. Auf 130 qm finden sich drei Schlafzimmer, zwei davon mit 16, eines mit 9 qm. Das Wohnzimmer hat eine Größe von 35 qm. Dazu kommen: Eingangsbereich, Küche, Abstellraum und zwei Bäder. Pelletofen, Kamin, 3 Klimaanlagen, Wifi, Satellitenschüssel, zwei TV-Anschlüsse, Bewässerungsvorrichtung für den Garten, Fotovoltaikanlage mit 6 kw (jährlicher Ertrag etwa 2100 Euro), Brunnen mit 3kw-Wasserpumpe und große Zisterne gehören ebenfalls dazu. Das Grundstück von ca. 3000 qm ist komplett eingezäunt. Auf ihm gibt es einen gemauerten, überdachten Steinofen, Abstellraum, biologische Klärgrube, große Veranda, gefliesten Hofbereich, auf 500 qm einen Pinienhain mit Gazebo, auf 2000 qm zahlreiche Oliven- und Obstbäume wie Orangen, Zitronen, Granatäpfel, Kaktusfeigen, Zwetschgen, Apfel, Birnen, Mandarinen etc.), dazu viele mediterrane Pflanzen. Weiterhin ist ein Keller mit 55 qm vorhanden und die Vorrichtung für ein Schwimmbad mit 4 auf 8 Meter. Das Gelände hat drei separate Eingänge. Koordinaten: 40.371502, 17.603709. Nach Campomarino und zum Ionischen Meer sind es ca. 6 km, nach Manduria fährt man 5 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 240.000 Euro.