Update der Angebote

Liebe Interessierte an Immobilien in Apulien, wir haben die stille Zeit zwischen den Jahren genutzt und die aktuell verfügbaren Angebote auf den neuesten Stand gebracht. Einige Objekte sind jetzt nicht mehr vertreten. Sobald uns – hoffentlich – im Frühjahr die Corona-Pandemie aus ihren Krallen lässt, werden wir auch wieder verstärkt neue Häuser und Grundstücke mit aufnehmen können. Bis dahin stöbern Sie doch mal im vorhandenen Angebot und versüßen Sie sich den eher trostlosen deutschen Winter mit einem aufmunternden Blick in den sonnigen Süden Italiens, nach Apulien. Alle Angebote finden Sie nach Lage, Preis und Rubriken geordnet auf http://www.immobilien-apulien.de.

Neuer Preis: 37.000 Euro – Ca. 450 Olivenbäume in Apulien bei Manduria – nur 15 km vom Ionischen Meer

Ein Grundstück randvoll mit Olivenbäumen: Etwa 450 davon, sowohl junge als auch alte, knorrige, finden sich auf dem ca. 2,3 Hektar großen Grundstück „Marti“ mitten auf dem Land zwischen Manduria und Oria im Gebiet Paglione. Das ruhige, bewohnte Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Bäume wurden im Jahr 2017 zurückgeschnitten, die Fläche gesäubert, gedüngt und in Schuss gehalten. Auf dem Gelände finden sich drei alte Bauwerke aus der Zeit vor 1967, wovon eines im Kataster eingetragen ist. Insgesamt darf (je nach Einbeziehung des einen alten Bauwerks) eine Wohnbebauung von 130 qm entstehen. Auf dem Grundstück gibt es einen Brunnen zur Bewässerung mit einer leistungsfähigen 6-kW-Pumpe. Dort steht auch ein Stromzähler, der aktuell aber außer Betrieb ist. Derzeit gibt es für die Pflege der Olivenbäume eine EU-Förderung von 1000 Euro im Jahr, die auch weiterhin beantragt werden kann. Koordinaten: 40.448401, 17.647608. Zum Meer bei San Pietro in Bevagna sind es ca. 15 km. Nach Manduria und Oria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Neuer Preis: 37.000 Euro.

Bei Manduria bietet Villa „Orazio“ auf 260 qm viel Platz – 10 km zum Ionischen Meer

In den Außenbezirken von Manduria befindet sich an der Straße Richtung Oria Villa „Orazio“. Nur 1 km ist es zum Stadtzentrum, ca. 10 km zum Ionischen Meer. Das Haus (mehr Bilder hier) hat eine Fläche von 260 qm inklusive sehr geräumigem Keller/Garage und zwei Veranden. Es gibt im Hochparterre 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, große Wohnküche mit Kamin und Korridor, dazu eine große Dachterrasse. Außen finden sich die Treppe zur Dachterrasse, Gemüsebeet, Brunnen und Zisterne. Ein Großteil des Außengeländes ist gefliest, teilweise gibt es mediterrane Vegetation. Das typisch süditalienisch eingerichtete Haus ist in einem guten Allgemeinzustand. Es liegt in bewohntem, von der Stromgesellschaft Enel versorgtem Gebiet. Zum Strand bei San Pietro in Bevagna fährt man 10 km. Koordinaten: 40.423783, 17.633930. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 165.000 Euro. Hier geht’s zur Bilder-Leiste