Großes grünes Landgut bei Manduria in Apulien mit Pool und Palmen – 120 qm auf 1,5 Hektar bieten jeden Komfort

Herz, was willst du mehr: Schmucke Villa, großes Grundstück, Schwimmbad, Obstbäume, mediterrane Vegetation, ruhige Lage, nicht weit vom Meer: „Villa dei Fiori“ im gleichnamigen Gebiet bietet all das. Die locker besiedelte Zone oberhalb von Manduria und Sava bietet Apulien pur mit seinem Meer von Olivenbäumen und ist sehr ruhig gelegen. Das 120-qm-Haus befindet sich auf einem ca. 1,5 Hektar großen Grundstück. Das Gebäude umfasst drei Schlafzimmer, Bad, Wohnküche und Wohnzimmer. Im Außenbereich sind etwa 2000 qm von einem Metallzaun umgeben. Dort finden sich Holzveranda, Schwimmbecken, BBQ, Zisterne, Pavillon, Carport, Außendusche sowie viel Grün, unter anderem Palmen am Pool. Der Rest des Geländes ist freies Feld. Es gibt in jedem Zimmer Klimaanlagen und wird über Gas beheizt, Außerdem gibt es noch einen Holzkamin und Heizkörper. Sofort bewohnbar. Herrlicher Rundumblick aufs Grün von der Dachterrasse. Es ist eine Videoüberwachung mit Kontakt zu einer Sicherheitsgesellschaft eingebaut. Das Objekt wird komplett mit Interieur verkauft. Es ist in einem sehr guten Allgemeinzustand, sehr gepflegt. Deutsche Vorbesitzer. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Koordinaten: 40.429738, 17.593491. Zum Meer bei San Pietro i.B. sind es ca. 10 km, nach Manduria ca. 2 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 249.000 Euro.

Werbeanzeigen

Landhaus-Schnäppchen bei Sava in Apulien nicht weit weg vom Ionischen Meer

Landhaus „Acquarieddu” liegt auf einem herrlichen Fleckchen Erde. 2 km sind es nach Sava, etwa 8 nach Campomarino am Ionischen Meer mit seinen Sandstränden. Das gleichnamige Gebiet „Acquarieddu” auf dem Land ist bewohnt, ruhig und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Das komplett zu sanierende Gebäude, in einer Anwohnerstraße gelegen, umfasst etwa 70 qm. Es liegt auf einem etwa 5600 qm großen Grundstück, das ebenfalls einer gründlichen Überholung Bedarf. Auf diesem finden sich ungefähr 40 Obstbäume und ein Olivenhain. Es existieren 2 Zisternen zur Bewässerung. Die Stadt hat ca. 16.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. In der Nachbarstadt Manduria gibt es ein Krankenhaus. Der Ort ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 45.000 Euro.

Ein Landhaus in Apulien für nur 65.000 Euro: Bei Manduria nahe des Ionisches Meeres gibt es das noch

Mitten auf dem Land, in einem herrlichen ruhigen Gebiet zwischen Manduria und Sava, liegt das Landhaus „Franco R.“. Das 100-qm-Gebäude weist die landestypischen salentinischen Elemente auf, wie man sie in den ländlich-bäuerlichen Häusern dieser Gegend findet. Es gibt drei Schlafzimmer, Wohnküche, Ess- und Wohnzimmer, Eingangsbereich, und Bad, dazu eine vorgelagerte überdachte Veranda plus einen großen gefliesten Außenbereich. Auf dem 2000 qm großen Grundstück gibt es etliche Oliven- und Obstbäume sowie sonstige mediterrane Vegetation. Zisterne und gemauerter Holzofen sind ebenfalls vorhanden. Das Grundstück ist komplett umzäunt. Das Gebäude ist in einem guten Allgemeinzustand, aber natürlich sind die üblichen Erhaltungsmaßnahmen in mind. der Hälfte des Kaufpreises (Leitungen, Anstrich, Isolierung, Fenster, Türen, evtl. Heizung) anzuraten. Nach San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer sind es ca. 10 km/10 Minuten, nach Manduria und Sava fährt man 4 km. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 65.000 Euro.

Ein typisch apulisches Landhaus mit einem Hektar Land nahe des Ionisches Meeres für nur 35.000 Euro

Landhaus „Roberto F“ ist ein Objekt der Kategorie „Daraus lässt sich viel machen“. Für einen sehr günstigen Preis erhalten Sie hier ein Gebäude, das Sie zwar gründlich erneuern müssen, aber dafür bereits ein stabiles Fundament haben und sich so alle mit einem Neubau verbundenen Kosten sparen können. Das Objekt liegt auf halber Strecke zwischen Manduria und Sava herrlich ruhig auf dem Land, aber trotzdem nah am Ionischen Meer. Das umliegende Gebiet ist bewohnt. Auf 80 qm umfasst das Haus 4 Zimmer (Bad, zwei Schlafzimmer, Eingangsbereich, Wohnküche). Teilweise weisen die Räume die landestypischen salentinischen Elemente einer ländlichen Bebauung wie sternförmige und Gewölbedecken auf (siehe Bilder). Es gibt weiterhin eine überdachte Terrasse und einen angeschlossenen alten kleinen Trullo. Auf dem Grundstück von ca. 1 Hektar finden sich viele Oliven- und Obstbäume. Das Haus ist bewohnbar, allerdings ist eine Sanierung von Grund auf anzuraten, wenn es für ganzjährige Wohnzwecke genutzt werden soll. Dabei ist – je nach Ausführung – in etwa von Kosten vom Doppelten des Kaufpreises auszugehen. Gut investiertes Geld, denn wo sonst bekommen Sie für diese Summe ein absolut typisches apulisches Landhaus mit einem riesigen Grundstück. Nach San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer sind es ca. 10 km/10 Minuten, nach Manduria und Sava fährt man 4 km. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 35.000 Euro.

Vor den Toren Savas liegt in Apulien das 8 Hektar große Landgut mit 6 ha Olivenhain

Die frühere Pracht des Anwesens lässt sich noch erahnen. Heutzutage allerdings ist „Tenuta Soloperto“ komplett renovierungsbedürftig. Wer hier viel Geld in die Hand nimmt, bekommt ein herrliches Landgut, das seinesgleichen sucht. Der landwirtschaftliche Betrieb umfasst acht Hektar und liegt vor den Toren von Sava an der Straße nach San Marzano. Sechs der acht Hektar sind mit 600 Olivenbäumen jeglichen Alters bepflanzt. Zwei Hektar sind freies Feld, das sich bestens zum Anbau von Gemüse eignet. Das etwa 200 qm große, in früheren Zeiten herrschaftliche Gebäude hat die landtypischen Gewölbedecken. Es gibt Eingangsbereich, Flur, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, Küche sowie Wohn- und Esszimmer. Im Außenbereich finden sich eine große überdachte Veranda, mediterraner Bewuchs mit altem Baumbestand, Brunnen und als Highlight ein schönes Schwimmbecken. Das bewohnte Gebiet wird von der Stromgesellschaft bedient. Nach Sava sind es ca. 1,5 km. Zum Meer fährt man ca. 12 km. Sava ist eine Kleinstadt mit etwa 16.000 Einwohnern. Nach Manduria sind es ca. 5 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 330.000 Euro.

planimetria soloperto 012 pianta campagna elenco particlle soloperto 013

Das Landhaus bei Sava in Apulien kostet mit 100 qm und 2500 qm Grundstück keine 100.000 Euro

„Villa Massari“ präsentiert sich für süditalienische Verhältnisse in einem sehr guten Zustand. Das Haus liegt auf halber Strecke zwischen Sava und San Marzano im ruhigen Gebiet „San Giovanni“. Das 100-qm-Gebäude verfügt über Eingangsbereich, Ess- und Wohnzimmer, 2 Schlafzimmer, Küche, Abstellraum, Bad und geflieste Veranden. Das ca. 2500 qm große Grundstück ist komplett von einer Tuffsteinmauer umgeben. Ein gemauerter Steinofen, ein weiterer großer Abstellraum und ein Brunnen finden sich im Außenbereich. Es gibt einen weitläufigen gefliesten Vorplatz und einen gepflegten Garten mit Obstbäumen. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Nach Sava und San Marzano sind es ca. 3 km. Zum Meer fährt man ca. 10 km. Sava ist eine Kleinstadt mit etwa 16.000 Einwohnern. Nach Manduria sind es ca. 5 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 98.000 Euro.

doc20170213194321

Zum apulischen Landhaus gibt es bei Sava noch 2 Hektar Primitivo-Weinreben dazu

Nicht weit weg vom Zentrum Savas, in einem ruhigen, aber bewohnten Gebiet, liegt der landestypische Bau „Casolare Friolo“. Das Gebäude, in Tuffstein errichtet, verkörpert die typischen Elemente der ländlichen apulischen Anwesen. Es umfasst ca. 350 qm überbauten Raum. Die sternförmigen Gewölbe- sowie Runddecken sind ebenfalls ein Markenzeichen. Außerdem gibt es eine Garage mit 150 qm. Alles ist komplett zu renovieren. Der Innenhof hat eine Größe von etwa 200 qm und wird durchgehend von einer ca. 3 Meter hohen Tuffsteinmauer umgeben. Dort finden sich auch verschiedene Obstbäume. Der Schatz des Grundstücks von etwa 2 Hektar sind die dortigen Primitivo-Weinreben der Kennzeichnung „doc“. Sava ist eine Kleinstadt mit etwa 16.000 Einwohnern. Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 199.000 Euro.