Landhaus in Apulien mit Olivenbäumen nahe des Ionischen Meers im Salento

Landhaus „Libardi“ liegt ruhig in den Außenbezirken von San Pietro in Bevagna in Apulien an einem kleinen Seitenweg, ist aber trotzdem nur 2 Kilometer Luftlinie von den Sandstränden des Ionischen Meeres entfernt. Vom Grundstück aus im Gebiet Scorcora hat man sogar Meersicht. Das Gebäude umfasst auf 90 qm 5 Zimmer plus Nutzräume. Im Außenbereich gibt es Waschbecken, Dusche, Abstellraum, Brunnen und Zisterne. Strom ist vorhanden. Das Haus ist in gutem Zustand, die üblichen Instandhaltungsarbeiten in Höhe von evtl. 10.000 Euro sollten in Betracht gezogen werden (Anstrich, Leitungen, Rollladen, Fenster, Verputz etc.). Das Beste kommt noch: Auf dem 7000 qm großen Grundstück stehen 70 alte Olivenbäume, dazu noch diverse Obstbäume (z.B. Feigen) und es wächst dort Gemüse (für letzteres Bewässerung vorhanden). Koordinaten: 40.324361 17.641751. Zum Ortszentrum von San Pietro sind es ca. 2 km, nach Manduria etwa 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 89.000 Euro

Olivenbäume, Weinreben, Pinien, Trullo und Meersicht: Top-Ferienhaus in Apulien

In Fußwegnähe zum Ionischen Meer befindet sich „Villa Beppe“. Das Haus bietet das apulische Komplettpaket mit geräumigem Gebäude, restauriertem Trullo, großem Grundstück mit Oliven-, und Obstbäumen, Pinien, Weinreben sowie einem herrlichen Rundumblick. Es gibt auf ca. 100 qm 4 Räume und eine vorgelagerte, große überdachte Veranda. Der Trullo mit seinen zwei Räumen hat ca. 40 qm. Außen führt eine Treppe auf die Dachterrasse mit Blick auf das Meer bei Torre Borraco. Das komplette Grundstück umfasst ca. 1,5 Hektar. Davon sind etwa 5000 qm von einer Tuffsteinmauer mit Einfahrtstor umgeben. Hier gibt es zwei Brunnen, angelegte Wege, einen gemauerten Steingrill, Außenwaschmöglichkeiten, Abstellraum sowie ein Bewässerungssystem. Der restliche Teil des Geländes besteht aus freiem Feld. Auch hier existiert ein Brunnen. Das Haus ist in einem guten Allgemeinzustand. Innen ist neben den üblichen Instandhaltungsarbeiten ein Anstrich nötig. Die Erschließung erfolgt über einen befestigten Weg. Das Gebiet Borraco ist ruhig und sehr schön gelegen. In der Nähe gibt es weitere Häuser, die teilweise sommers wie winters bewohnt sind. Zu den Sandstränden des Ionischen Meeres bei Torre Borraco bzw. Tutti Frutti läuft man über Feldwege ca. 800-900 m. Der Küstenort San Pietro in Bevagna ist ca. 3 km entfernt, ebenso Campomarino. Nach Manduria fährt man ca. 10 km. Koordinaten: 40.308443, 17.625352. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 155.000 Euro VHB.

Zum Landhaus in Apulien gibt es einen Hektar Primitivo-Weinreben

Ein Landhaus mit einem knappen Hektar Primitivo-Weinreben: Das ist Apulien pur. Casa „Falegname Marocco“ bietet genau das. Es liegt sehr ruhig in einem bewohnten Gebiet auf dem Land, aber trotzdem nicht weit weg vom Ionischen Meer. Zum Sandstrand bei Torre Borraco sind es ca. 5 km, ebenfalls nach San Pietro in Bevagna und Maruggio. Nach Manduria fährt man ungefähr die gleiche Strecke. Das Haus hat etwa 100 qm überbaute Fläche plus eine ca. 30 qm große überdachte Veranda, die Blick auf die Weinreben bietet. Es gibt 5 Zimmer (3 Schlafzimmer, Wohn-/Essküche mit antikem Kamin, Bad mit Dusche/WC) mit hohen Decken. Beim Haus sind 2 Brunnen (einer für den Wein), Zisterne und Strom vorhanden, Telefonleitung gleich in der Nähe. Das komplette, knapp einen Hektar große Grundstück ist mit derzeit ca. 15 Jahre alten Primitivo-Weinreben bepflanzt (Lebensdauer über 50 Jahre). Dafür sind auch die entsprechenden Dokumente vorhanden. Allein der Weinberg ist schon die Hälfte des Kaufpreises wert. Weiterhin gibt es zahlreiche Obstbäume rund ums Gebäude und antike Hausbestandteile, wie Verzierungen über dem Eingang, Fenstergitter, Steinsäulen oder Vordächer. Das Haus ist einem guten Allgemein-Zustand. Da es aber längere Zeit leer stand, sind mindestens ein Anstrich innen und gewisse Sanierungsmaßnahmen außennotwendig. Koordinaten: 40.341579, 17.619557. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 105.000 Euro.

Ferienhaus in Apulien nahe des Ionischen Meers bei Manduria mit viel Komfort

Die ganzjährig bewohnbare Villa Nicoletta liegt in Apulien nur etwa 500-600 Meter von den herrlichen Sandstränden des Ionischen Meeres entfernt. Vom vor kurzem auf den neusten Stand gebrachten Haus aus hat man einen schönen Blick auf das Meer bei Torre Borraco. Es liegt ruhig auf einem knapp 800 Quadratmeter großen, komplett ummauerten Grundstück. Das lichtdurchflutete Gebäude (Wohnfläche ca. 65 qm, plus überdachte Veranda von ca. 30 qm, Garage mit 12 qm, 250 qm gefliester Außenbereich) ist mit vielen Annehmlichkeiten in einem gehobenen, salentinischen Stil eingerichtet. Für den Sommer gibt es 3 Klimaanlagen, mit denen man im Winter (zusätzlich zu einem leistungsfähigen Pelletofen) das Haus auch gut heizen kann. Durch die 3,30 Meter hohen Räume wirkt das Haus viel größer. Es finden in den beiden, je 16 qm großen Schlafzimmern bequem vier Personen Platz. Der Wohn- und Essbereich mit Küchenzeile und Essecke ist auf 30 qm sehr offen und luftig gestaltet. Von der Küche ins Wohnzimmer gibt es eine Erker-Durchreiche. Ein Abstellraum bietet Platz für die nötigsten Dinge im Haus. Weitere Unterstellmöglichkeiten gibt es auch in der Garage. Weitere Highlights: Tageslicht-Bad mit geräumiger, ebenerdiger Dusche (90 x 90), SAT-TV, WLAN-Antenne, TÜV-geprüfte Feuermelder in allen Räumen, doppeltverglaste Fenster und -türen mit Fliegengittern zum Öffnen, abgeschlossenes Grundstück in Feldrandlage, gepflegter Garten mit mediterraner Vegetation, Außensitzgelegenheiten unter einer Pinie, Außendusche, Waschbecken, Steckdosen, gemauerter Außengrill, Alarmanlage/Hausnotruf mit Verbindung zu einer örtlichen Sicherheitsgesellschaft. Es gibt einen eigenen Brunnen und zusätzliche eine Zisterne. Das Grundstück wird auf drei Seiten von einer ca. 2 Meter hohen Tuffsteinmauer umgeben. Zum Zufahrtsweg hin gibt es eine landestypische Trockensteinmauer. Das Ionische Meer (im Sommer bis zu 28 Grad Wassertemperatur) bietet kristallklares Wasser und traumhafte feinsandige Strände für unbeschwertes Badevergnügen. Sand, Dünen und Felsformationen wechseln sich ab. Deutsche Vorbesitzer. Google-Maps-Koordinaten: 40.311938, 17.632409. Zum Sandstrand und Torre Borraco fährt man ca. 2 Minuten. Es gibt einen etwas längeren Fußweg über die Felder. Nach San Pietro i.B. und Campomarino sind es ca. 5-10 Minuten Autofahrt. Die Kreisstadt Manduria, ca. 10 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus und diverse Supermärkte, Kindergärten, weiterführende Schulen) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 179.000 Euro.

Ferienhaus in Apulien nah am Ionischen Meer mit Trullo und Olivenbäumen

Villa Mercato liegt unweit des Wochenmarkt-Geländes im Gebiet „Marina“ von San Pietro in Bevagna. Zum Ionischen Meer mit seinem herrlichen Sandstrand sind es ca. 1,5 km. Das 100-qm-Gebäude hat 2 Schlafzimmer und ein großes Wohn- und Esszimmer. Dazu kommen Küche und WC. Draußen gibt es eine überdachte Veranda, Brunnen, Zisterne und einen kleinen gemauerten Aufbewahrungsraum. Dazu kommt ein sehr schön erhaltener Trullo. Auf dem 9000 qm großen Gelände finden sich über 100 Olivenbäume der Art „Leccina“, dazu noch verschiedene Obstbäume. Es gibt ein Bewässerungssystem. Das Gebiet ist locker besiedelt und ruhig gelegen. Das Haus hat eine gute Grundsubstanz. Die landestypischen Sanierungsarbeiten (Fenster, Anstrich, Leitungen, Türen, etc.) mit einem Volumen von mind. 10000 Euro sollte man einkalkulieren. Koordinaten: 40.318259, 17.654849. Zum Zentrum von San Pietro in Bevagna, das besonders im Sommer vor Leben pulsiert, sind es 1-2 km. Die Kreisstadt Manduria, ca. 8 km entfernt, hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 105.000 Euro.

Bei Manduria bietet Villa „Orazio“ auf 260 qm viel Platz – 10 km zum Ionischen Meer

In den Außenbezirken von Manduria befindet sich an der Straße Richtung Oria Villa „Orazio“. Nur 1 km ist es zum Stadtzentrum, ca. 10 km zum Ionischen Meer. Das Haus (mehr Bilder hier) hat eine Fläche von 260 qm inklusive sehr geräumigem Keller/Garage und zwei Veranden. Es gibt im Hochparterre 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, große Wohnküche mit Kamin und Korridor, dazu eine große Dachterrasse. Außen finden sich die Treppe zur Dachterrasse, Gemüsebeet, Brunnen und Zisterne. Ein Großteil des Außengeländes ist gefliest, teilweise gibt es mediterrane Vegetation. Das typisch süditalienisch eingerichtete Haus ist in einem guten Allgemeinzustand. Es liegt in bewohntem, von der Stromgesellschaft Enel versorgtem Gebiet. Zum Strand bei San Pietro in Bevagna fährt man 10 km. Koordinaten: 40.423783, 17.633930. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 165.000 Euro. Hier geht’s zur Bilder-Leiste