Bei Casa „Gialla“ steht der Preis auf Grün: Sanierungsbedürftiges Häuschen bei Manduria für nur 30.000 Euro

Das Landhaus „Casa Gialla“ befindet sich sehr idyllisch in Feldrandlage in den Außenbezirken von Manduria. Das Gebiet „Schiavoni“ ist locker besiedelt und sehr ruhig gelegen. Das 60-qm-Gebäude mit seinen drei Räumen muss komplett saniert werden. Es liegt auf einem ca. 4000 qm großen Grundstück. Rund ums Haus gibt es mediterrane Vegetation, ansonsten unbebautes Feld. Es gibt im Außenbereich eine Zisterne, eine Treppe zur Dachterrasse und eine Veranda. Ein Einfahrtstor führt zur kleinen asphaltierten Zufahrtsstraße, einen anderen Zugang gibt es Richtung Feld. Der Bereich ums Haus wird von einer Tuffsteinmauer umgrenzt. Derzeit ist kein Stromanschluss vorhanden, der aber demnächst installiert werden soll. Zum Meer bei San Pietro i.B. sind es ca. 8 km, nach Manduria ca. 2 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 28.000 Euro VHB

Werbeanzeigen

10.000 qm warten bei Torre Borraco unweit des Ionischen Meers in Apulien auf einen Bauherrn

Freies Feld, soweit das Auge reicht. Das etwa einen Hektar große Grundstück „Maiorano“ liegt im Gebiet „Borraco“ in der Nähe des gleichnamigen Turms und der dortigen feinen Sandstrände des Ionischen Meeres. Das ruhige, locker besiedelte Gebiet abseits der Durchgangsstraßen wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Auf dem Grundstück befindet sich ein kleines, etwa vier Mal vier Meter großes bäuerliches Gebäude, das man in einen Neubau (von maximal 100 qm) einbeziehen kann, aber nicht muss. Es gibt eine Zisterne. Die Anfahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße und auf den letzten Metern über einen Feldweg. Koordinaten: 40.30809, 17.620969. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 1 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 3-4 km. Nach Manduria fährt man ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Vor den Toren Savas liegt in Apulien das 8 Hektar große Landgut mit 6 ha Olivenhain

Die frühere Pracht des Anwesens lässt sich noch erahnen. Heutzutage allerdings ist „Tenuta Soloperto“ komplett renovierungsbedürftig. Wer hier viel Geld in die Hand nimmt, bekommt ein herrliches Landgut, das seinesgleichen sucht. Der landwirtschaftliche Betrieb umfasst acht Hektar und liegt vor den Toren von Sava an der Straße nach San Marzano. Sechs der acht Hektar sind mit 600 Olivenbäumen jeglichen Alters bepflanzt. Zwei Hektar sind freies Feld, das sich bestens zum Anbau von Gemüse eignet. Das etwa 200 qm große, in früheren Zeiten herrschaftliche Gebäude hat die landtypischen Gewölbedecken. Es gibt Eingangsbereich, Flur, 3 Schlafzimmer, 2 Bäder, Küche sowie Wohn- und Esszimmer. Im Außenbereich finden sich eine große überdachte Veranda, mediterraner Bewuchs mit altem Baumbestand, Brunnen und als Highlight ein schönes Schwimmbecken. Das bewohnte Gebiet wird von der Stromgesellschaft bedient. Nach Sava sind es ca. 1,5 km. Zum Meer fährt man ca. 12 km. Sava ist eine Kleinstadt mit etwa 16.000 Einwohnern. Nach Manduria sind es ca. 5 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 330.000 Euro.

planimetria soloperto 012 pianta campagna elenco particlle soloperto 013

Für 15.000 Euro gibt es in Apulien einen Olivenhain, auf dem nur 10 km vom Ionischen Meer bei Manduria das eigene Ferienhaus gebaut werden darf

Grundstück „Schiavoni 5“ liegt idyllisch ruhig auf dem Land zwischen dem Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco und Sava, zu denen man jeweils 2 km fährt. Auf 6500 qm finden sich zahlreiche jüngere, aber auch alte, knorrige Olivenbäume. Außerdem gibt es auf dem gepflegten Gelände auch ein paar Obstbäume und eine Zisterne. Es gibt auf der kompletten Fläche eine alte Trockensteinmauer ums Grundstück. Die Zufahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Das Gebiet ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Es kann dort ein Haus mit ca. 65 qm überbauter Fläche entstehen, durch Zukauf eines benachbarten Grundstück (Schiavoni 1-4, siehe Angebotsliste) bis maximal 150 qm. Nach San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer sind es ca. 10 km, nach Manduria fährt man 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 15.000 Euro.

Ein bezugsfertiges Landhaus in Apulien für kleinen Preis bei Sava – nur zehn Minuten zum Ionischen Meer

Ein süditalienisches Landhaus, wie man sich es vorstellt. Casa „Mimmo Pitrosi“ liegt etwa 3 km vom Zentrum Savas entfernt in den ruhigen Außenbezirken der 16000-Einwohner-Stadt. Auf ca. 100 qm finden sich Eingangsbereich, großes Wohn- und Esszimmer mit Küchenzeile, zwei Schlafzimmer und Bad. Das Haus ist doppelwandig gebaut, kann also sommers wie winters bewohnt werden. Außen gibt es zwei Veranden, eine Treppe zur Dachterrasse mit Rundumblick, einen gemauerten, überdachten Steinofen, einen Abstellraum, Garage und eine Außendusche. Aufs 4000 qm große Grundstück führen zwei Eingangstore. Es ist auf allen Seiten von einer zwei Meter hohen Tuffsteinmauer umgehen. Vor dem Haus wurde ein großer gefliester Außenbereich angelegt. Außerdem gibt es auf dem Gelände Platz zum Anbau von Feldfrüchten, viel mediterrane Vegetation und einige Obstbäume. Brunnen und Strom vorhanden. Zum Ionischen Meer fährt man etwa 10 Minuten. Nach Manduria sind es 5 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis ohne Inneneinrichtung: 115.000 Euro.

In dieses apulische Ferienhaus nur 1 km vom Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna kann man sofort einziehen

Herrlich ruhig gelegen in den Außenbezirken von San Pietro i.B., aber trotzdem nah am Meer ist Casa Oria. Auf ca. 80 qm gibt es eine Küche, Wohnzimmer, zwei Schlafzimmer, Bad und Abstellraum. Außen finden sich überdachte Veranda, Dusche, Brunnen und ein gepflegter Garten mit verschiedenen Feldfrüchten, Obstbäumen und mediterraner Vegetation. Auf dem etwa 1000 qm großen Grundstück gibt es rund ums Haus außerdem einen großen gefliesten Außenbereich. Das Gelände wird von einer Tuffsteinmauer umgeben. Das Haus ist in gutem Zustand und kann sofort bezogen werden. Es liegt im Gebiet „Zona Mercato“. Zum Zentrum von San Pietro in Bevagna mit den Einkaufsmöglichkeiten ist es ebenso wie zu den herrlichen Sandstränden ca. 1 km. Nach Manduria fährt man 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 85.000 Euro.

Ein Landgut bei Sava mit 1,8 Hektar und 200 Olivenbäumen in der Nähe des Ionischen Meers in Apulien erwerben

Landhaus „Desantis“ liegt auf einem 1,8 Hektar großen Grundstück, das komplett eingezäunt ist. Es gibt dort zwei komplett renovierungsbedürftige Gebäude in einer Größe von ca. 140 und 60 qm. Beide haben die landestypischen sternförmigen Gewölbedecken. Strom und ein Brunnen sind vorhanden. Auf dem Gelände gibt es etwa 200 alte, knorrige und auch junge Olivenbäume, dazu verschiedene Obstbäume wie Feigen und Mandeln. Haus und Grundstück befinden sich in der Nähe der Straße zwischen Sava Torricella. Zum Meer sind es etwa 8 km, nach Sava 2 km, nach Uggiano 4 km, nach Manduria 7 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 145.000 Euro