Ein Ausbauhaus bei Sava in Apulien auf 1,2 Hektar für nur 30.000 Euro – Viel Zuschuss für Olivenbäume

Ein Paradies für Heimwerker und handwerklich Begabte, die sich für wenig Geld das eigene Häuschen in Apulien fertigstellen möchten. Villa Monaci liegt etwa 2 km von Sava entfernt mitten auf dem Land im gleichnamigen Gebiet. Olivenbäume, soweit das Auge reicht – und 110 davon, alt und knorrig auf dem eigenen, 12.000 qm großen Grundstück. Allein dafür bekommt der Eigentümer jedes Jahr einen EU-Zuschuss von ca. 1000 Euro, der sich bei Verkauf übertragen lässt. Allein dafür rentiert sich schon der Kaufpreis. Zehn Kilometer fährt man in etwa zu den feinsandigen Stränden des Ionischen Meeres bei San Pietro in Bevagna. Der Rohbau mit einer Grundfläche von ca. 100 qm wurde in den 80er Jahren errichtet und nie fertiggestellt. Er ist in einem guten Gesamtzustand. Es gibt außen zwei Wasserzisternen und auf drei Seiten eine Trockensteinmauer. Von der Straße führt eine etwa 200 Meter lange Olivenbaumallee zum Gebäude. Derzeit ist kein Stromanschluss vorhanden, die Masten befinden sich in etwa 800 Meter Entfernung. Die Papiere des Hauses sind in Ordnung. Eine Sanierung/Ausbau im Bestand ist in der Regel günstiger als ein Neubau, für den erste viele Dokumente neu beantragt werden müssen. Koordinaten: 40.403268, 17.522510. Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Sava/Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Werbeanzeigen

50 Olivenbäume warten in Apulien auf einen neuen Besitzer – Hausbau möglich

50 sehr gut gepflegte Olivenbäume auf ca. 6000 Quadratmetern, soweit das Auge reicht. Grundstück „Freddy 1“ in der Nähe des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco bietet zusammen mit dem acht Kilometer entfernten Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna das Beste aus Süditalien. Ein Haus darf ungefähr in einer Größe von ca. 60 qm gebaut werden. Das Gebiet Schiavoni ist locker besiedelt und sehr ruhig auf dem Land gelegen. Es wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Das ständig in Schuss gehaltene Grundstück mit Zisterne wird auf drei Seiten von einer Trockensteinmauer umgeben. Es liegt an einer kleinen geschotterten Straße. Das Baufenster kann durch den Kauf von Grundstück Freddy 2 auf ca. 130 qm erweitert werden, die auf einem der beiden Objekte verwirklicht werden können. Beide Grundstücke liegen etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt. Koordinaten: 40.383166, 17.575404. Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis einzeln: 16.500 Euro. Preis zusammen mit Grundstück Freddy 2: 33.000 Euro.

Ein Landhaus zwischen Primitivo-Weinreben und Olivenbäumen nah am Ionischen Meer

Die eine Hälfte des Grundstücks voll mit Primitivo-Weinreben, die andere mit alten, knorrigen Olivenbäumen: Apulien-Fan, was willst du mehr. Grundstück „Freddy 2“ in der Nähe des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco bietet zusammen mit dem acht Kilometer entfernten Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna alles, was man in Süditalien braucht. Bis auf das Haus, aber das darf errichtet werden. Auf etwa 9000 Quadratmetern dürfen etwa 90 davon bebaut werden. Das Gebiet Schiavoni ist locker besiedelt und sehr ruhig auf dem Land gelegen. Es wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Auf dem Grundstück gibt es weiterhin Feigen- und Mandelbäume sowie eine Zisterne. Es liegt an einer kleinen asphaltieren Straße. Das Baufenster kann durch den Kauf von Grundstück Freddy 1 auf ca. 130 qm erweitert werden, die auf einem der beiden Objekte verwirklicht werden können. Beide Grundstücke liegen etwa einen Kilometer Luftlinie entfernt. Koordinaten: 40.370764, 17.574278. Nach Manduria sind es ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis einzeln: 21.000 Euro. Preis zusammen mit Grundstück Freddy 1: 33.000 Euro.

Herrlicher Rundumblick aufs Ionische Meer – 9000 qm Grundstück mit Möglichkeit zum Hausbau in Apulien

Ein herrlicher Meerblick, aber trotzdem weitab vom Strandtrubel mitten auf dem Land zwischen mediterraner Vegetation und Olivenbäumen: Grundstück „Ingrid“ liegt oberhalb des Ionischen Meeres in den Außenbezirken von San Pietro in Bevagna. Das Gebiet „Castelli“ steigt leicht an und hat einen unverbaubaren Meerblick praktisch von jeder Ecke aus. Das 9000-qm-Grundstück ohne Bepflanzung ist teilweise von einer Trockensteinmauer umgeben. Es wird von viel Grün umgeben. Das Gebiet ist locker bewohnt. Es darf ein Gebäude von ca. 90 qm errichtet werden. Koordinaten: 40.346929,  17.680434. Zum Meer bei San Pietro in Bevagna sind es ca. 4 km, nach Manduria ca. 6 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Ein schnuckeliger Trullo inmitten von Olivenbäumen nahe des Ionischen Meers in Apulien

Ein eigener kleiner Trullo in Apulien, dem Land der Trulli: Das passt. Im ländlich geprägten, locker besiedelten Gebiet Schiavoni, jeweils etwa 2 km vom Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco und Sava entfernt, liegt Trullo „Tomas“ auf einem Grundstück von etwa 4500 qm. Dort befinden sich einige Olivenbäume und außerdem eine Wasserzisterne. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Ein kleiner Bau von ca, 40 qm ist möglich, alternativ durch Ankauf eines benachbarten Grundstücks auch ein vergrößertes Baufenster. Koordinaten 40.388898, 17.579425. Zum Meer bei San Pietro i.B. sind es ca. 10 km, nach Manduria ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 17.000 Euro.

Ein großer Trullo und 300 Olivenbäume auf 1,4 Hektar: Alles, was „typische“ Apulien ausmacht, unweit des Ionisches Meeres

Olivenbäume ohne Ende in Meeresnähe: Etwa 300 von ihnen, von jung bis mittelalt, finden sich auf dem Grundstück mit Trullo „Marchese“ im gleichnamigen Gebiet auf Mandurianer Gemarkung. Das bedeutet, dass auf den etwa 1,4 Hektar ein Haus mit maximaler Grundfläche von ca. 140 qm gebaut werden darf. Das Gebiet Marchese ist locker besiedelt und sehr ruhig. Das alte bäuerliche Haus von ca. 40 qm und der sehr gut erhaltene, große Trullo auf etwa 5 mal 5 Meter zählen nicht zur Baufläche hinzu. Es gibt zur Bewässerung der Bäume einen Brunnen, außerdem sind entsprechende Leitungen verlegt. Die Zone wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Koordinaten 40.308533, 17.609421. Zum Meer bei Campomarino und nach Maruggio sind es ca. 3 km, nach Manduria ca. 9 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 65.000 Euro.

 

Ein echtes Schnäppchen: 1 Hektar Land mit 100 Olivenbäume unweit des Ionisches Meers in Apulien mit Möglichkeit zum Hausbau

Grundstück „Marroco” liegt idyllisch mitten auf dem Land zwischen Manduria und dem Ionischen Meer. Das dortige gleichnamige und ruhige Gebiet, angrenzende an das Gebiet Demani, ist locker besiedelt. Auf dem etwa 10.000 Quadratmeter großen Gelände finden sich ca. 100 jüngere bis mittelalte Olivenbäume plus eine Zisterne. Es ist in Teilen von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Erschließung geschieht über einen kleinen befestigten Feldweg. Koordinaten: 40.338450, 17.621479. Es kann ein Haus von ca. 100 qm gebaut werden. Zum Meer bei Torre Borraco/Tutti Frutti Beach fährt man ca. 5 km. In die Zentren der beiden Küstenorte Campomarino und St. Pietro in Bevagna sind es jeweils ca. 4-5 km. Nach Manduria fährt man ca. 6 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 15.000 Euro