Nah am Ionischen Meer alles, was das Herz in Apulien begehrt

Villa Pina bietet in Fußwegnähe zum Ionisches Meer alles, was das Herz in Apulien begehrt. Das Haus liegt nur ein paar hundert Meter vom Sandstrand entfernt im ruhigen Gebiet Scorcora bei San Pietro in Bevagna. Eingebettet in viel Grün, besteht das Gebäude in Feldrandlage aus knapp 250 qm überbauter Fläche auf zwei Geschossen mit jeweils separaten Eingängen. Die Wohnung im Souterrain mit 120 qm bietet Eingangsbereich, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche, 2 Schlafzimmer und einen Waschzimmer. Die Wohnung im ersten Stock hat die gleiche Aufteilung. Optimal, um einen Hausteil selbst zu bewohnen und den anderen zu vermieten. Das Haus ist sehr hell. Außen gibt es eine geflieste Terrasse/Balkon, ein angebautes Zimmer von ca. 20 qm mit sternförmiger Gewölbedecke mit Freiluftküchen-Funktion und einen Trullo in sehr gutem Zustand, der als Vorratsraum genutzt wird. Weiter auf dem 4500 qm großen Grundstück: biologische Klärgrube, 2 Brunnen, Zisterne, einen gemauerter Steinofen, Obstbäume (Feige, Granatapfel, Zitronen, Mandeln, Oliven), Pinien. Das Gelände wird von einer zwei Meter Tuffsteinmauer umgeben. Der Stellplatz fürs Auto ist überdacht. Die Villa ist in sehr gutem Zustand und wird derzeit ganzjährig bewohnt. Koordinaten: 40.306807, 17.640406. Nach Torre Borraco/St. Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind wenige hundert Meter. Nach Manduria fährt man ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 225.000 Euro.

Villa Marzo bietet bei Manduria auf 300 qm süditalienisches Landleben pur – nur 10 km zum ionischen Meer

Wieder im Preis gesenkt: Jetzt nur noch 175.000 Euro.

Mitten im Grünen gelegen, lässt „Villa Marzo“ keine Wünsche in Bezug auf ein fürstliches süditalienisches Landleben offen. Das Gebäude liegt im Gebiet „Mercato“ nur einen Kilometer außerhalb der Stadt, nah an Einkaufs- und Sportmöglichkeiten. Villa Marzo vereint auf 300 qm drei Wohnungen in einem Haus. Die ebenerdige Haupteinheit mit 160 qm umfasst Eingangsbereich/Flur, Ess- und Wohnzimmer, Küche, drei Schlafzimmer, zwei Badezimmer und einen Waschraum. Ein Appartement im Souterrain mit 60 qm bietet Wohn- und Schlafzimmer, Bad und eigene Terrasse. Ein Studio im Hochparterre besteht auf 35 qm aus zwei Räumen mit Veranda. Dazu kommen noch eine geschlossene Garage von 50 qm und eine Art „offenes Wohnzimmer“, eine überdachte Veranda von 200 qm mit großen Steintisch und gemauertem Ofen. Die Ausrichtung Ost-Süd-West bietet viel Lichteinfall und Sonne. Das Haus ist sehr hochwertig eingerichtet mit Terrakottaböden, Parkett, Marmor, Zierrahmen an der Decke, Rollläden, Klimaanlage, Holzfensterrahmen (außen) und Aluminiumfenster (innen). Villa Marzo liegt auf einem 8000 qm großen, komplett eingefriedeten Grundstück. Auf ihm finden sich Pinien, Olivenbäume und mediterranes Grün. Das Gebiet ist bewohnt und wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Die außerhalb vorbeiführende Bahnlinie Martina Franca-Lecce wird nachts nicht bedient. Auch tagsüber fahren auf der eingeleisigen Strecke in der Regel maximal zwei Züge pro Stunde. Das Haus ist in sehr gutem Zustand und kann sofort bezogen werden. Koordinaten: 40.414507, 17.620114. Nach St. Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 10 km. Nach Manduria fährt man ca. 1 km, zum Stadtzentrum 2 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Neuer Preis: 175.000 Euro.