Ferienhaus-Bau im Olivenhain in Apulien

Die eine Hälfte Olivenbäume, die andere freies Feld: Grundstück „Mancino“ bietet optimale Möglichkeiten, ca. 1,3 Hektar Land in Apulien nach eigenem Gusto zu gestalten. Die 50 alten, knorrigen Olivenbäume sind schön gehegt und gepflegt. Sie müssen bei Gelegenheit geschnitten werden. Die sehr fruchtbare Erde bietet sich bestens an, saisonales Gemüse anzupflanzen. Weiterhin gibt es dort einen großen, alten Trullo, ein kleines altes bäuerliches Haus mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände wird von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet Schiavoni wird von der Stromgesellschaft Enel angedient. Es liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils Uggiano Montefusco, der über die wichtigen Geschäfte für den täglichen Bedarf verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen Asphaltstraße, auf den letzten Metern Feldweg. Es darf ein Ferienhaus von ca. 130 qm errichtet werden. Strommasten befinden sich an der unterhalb vorbeiführenden Straße. Koordinaten: 40.381202, 17.584629. Nach San Pietro in Bevagna oder Campomarino und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 10 km Luftlinie. Nach Uggiano Montefusco sind es 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten: geschätzt ca. 4000 Euro (plus Provision). Preis: 35.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien

 

Olivenbäume und Wein: Möglichkeit zum Ferienhaus-Bau in Apulien

Zwei in eins: eine optimale Kombination auf Grundstück „Pannelli“ bei Uggiano Montefusco. Zur Hälfte ist der knappe Hektar (ca. 9000 qm) voll mit etwa 50 Olivenbäumen, schön gehegt und gepflegt. Auf der anderen Hälfte finden sich Primitivo-Weinreben. Weiterhin gibt es dort einen alten Trullo mit ca. 30 qm und eine Zisterne. Das Gelände in Apulien wird auf drei Seiten von einer alten Trockensteinmauer umgeben. Das Gebiet Schiavoni wird von der Stromgesellschaft Enel angedient, Masten stehen auf der anderen Straßenseite. Das Objekt liegt ruhig in den Außenbezirken des Mandurianer Stadtteils, der über die wichtigsten Geschäfte, wie Apotheke, Lebensmittelladen, Bäcker, Metzger etc., verfügt. Erschlossen wird es von einer kleinen asphaltierten Straße. Durch Zukauf eines anderen Grundstück (es gibt ein direkt angrenzendes, das vom selben Verkäufer zum Verkauf steht) darf ein Ferienhaus von maximal 120 qm errichtet werden. Wir klären im Vorfeld die Bebaubarkeit für Sie ab. Koordinaten: 40.386078, 17.580046. Nach San Pietro in Bevagna und zum Sandstrand des Ionischen Meeres sind es ca. 10 km Luftlinie. Nach Uggiano Montefusco und Sava sind es ca. 2 km, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten (für 1 Objekt): geschätzt ca. 3500-4000 Euro (plus Provision). Preis: 25.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien

Der eigene Olivenhain in Apulien

Eine wahre Freude, so die Bedeutung des Namens „Gioia“, ist dieses Grundstücks im Gebiet Schiavoni (Scauni). Es hat eine Fläche von knapp 5600 qm. Das gepflegte Gelände ist voll mit alten, knorrigen, aber auch jungen Olivenbäumen. Auch einige Obstbäume und Kaktusfeigen sind vorhanden. Es wird von einer kleinen asphaltieren Straße erschlossen. Umrandet wird das Grundstück auf allen Seiten von einer Trockensteinmauer. Das Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient und ist locker besiedelt. Die Mindestgrundstücksfläche für einen Hausbau beträgt 1 Hektar. Diese kann durch Zukauf im selben Gebiet erreicht werden. Dann lässt sich ein Haus von ca. 120 qm auf dem größeren Gelände bauen. Wir klären für Sie vor einem Kauf durch Hinzuziehung eines Fachmanns, wo wie viel gebaut werden darf. Koordinaten: 40.388969, 17.578804. Nach Uggiano Montefusco, einem Stadtteil von Manduria, fährt man ca. 2 km, ebenso nach Sava. Zum Meer bei Campomarino sind es ca. 10 km Luftlinie, nach Manduria ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten: geschätzt ca. 3500 Euro (plus Provision). Preis: 13.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien

Im Olivenhain ein Ferienhaus in Apulien bauen

Grundstück „Schiavoni“ liegt auf der gleichnamigen Gemarkung von Uggiano Montefusco, einem Stadtteil von Manduria. Zum Ort mit allen Angeboten des täglichen Bedarfs sind es etwa 2 km, ebenfalls nach Sava, zur Kreisstadt selbst 4 km. Auf dem knapp einen Hektar großen Areal gibt es etwa 70 alte, knorrige, aber auch junge Olivenbäume, dazu noch ein paar Obstbäume. Das Gelände ist gut gepflegt. Es gibt eine Zisterne zur Bewässerung. Erschlossen ist das Grundstück von zwei Seiten her, auf einer mit einer asphaltierten Straße. Das locker besiedelte Gebiet wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Der nächste Strommast steht auf dem Nachbargrundstück. Es darf durch Zukauf eines kleines Grundstücks von mindestens 4400 qm ein Ferienhaus in Apulien mit etwa 120 qm gebaut werden. Wir klären für Sie vor einem Kauf durch Hinzuziehung eines Fachmanns, wo wie viel gebaut werden darf.  Koordinaten: 40.381295, 17.579888. Zum Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna sind es etwa 10 km Luftlinie. Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten: geschätzt ca. 3500-4000 Euro (plus Provision). Preis: 25.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien

Im Olivenhain das Ferienhaus in Apulien weiterbauen

Grundstück „Saro“ ist zwar klein, aber fein. Auf ca. 4500 qm finden sich um die 100 Olivenbäume, ca. 80 junge und 20 alte, knorrige. Der Olivenhain ist gut gepflegt. Es liegt im schönen Gebiet Schiavoni (Scauni) etwas außerhalb von Uggiano Montefusco, einem Stadtteil von Manduria. Auf dem Gelände befindet sich ein kleines bäuerliches Landhaus mit ca. 40 qm, das bei Bedarf komplett zu sanieren wäre. Eine Holzveranda in ähnlicher Größe ließe sich genehmigungsfrei anbauen. Durch Zukauf eines weiteren, günstigen Grundstücks  in einer Größe von mindestens einem Hektar qm im selben Gebiet könnte ein Ferienhaus in Apulien mit 100 qm (auf dem größeren Gelände) gebaut werden. Wir klären die Modalitäten für Sie durch Hinzuziehung eines Fachmanns. Ein gemauerter Steinofen und eine Zisterne sind vorhanden. Strommasten sind an der Grundstücksgrenze. Koordinaten: 40.380682, 17.581229. Zum Meer bei San Pietro in Bevagna oder Campomarino mit seinem Sandstrand es etwa 10 km Luftlinie, nach Manduria 4 km, nach Uggiano Montefusco und Sava mit allen Geschäften für den täglichen Bedarf ca. 2 km. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten: geschätzt ca. 3500 Euro (plus Provision). Preis: 35.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien

Ein Ferienhaus in Apulien mitten im Olivenhain bauen

Grundstück „Schiavoni 4“ liegt in Apulien idyllisch ruhig auf dem Land zwischen dem Mandurianer Stadtteil Uggiano Montefusco und Sava, zu denen man jeweils ca. 2 km fährt. Auf 9000 qm finden sich zahlreiche jüngere, aber auch alte, knorrige Olivenbäume. Außerdem gibt es auf dem gepflegten Gelände auch ein paar Obstbäume und eine Zisterne. Ein kleines altes Gebäude mit landestypischer sternförmiger Gewölbedecke und Kamin auf ca. 40 qm wäre bei Nutzung komplett zu renovieren. Es kann, muss aber nicht in einen Neubau einbezogen werden. Teilweise gibt es eine alte Trockensteinmauer ums Grundstück. Die Zufahrt geschieht über eine kleine asphaltierte Straße. Das Gebiet ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Die Strommasten stehen auf der anderen Straßenseite. Es kann ein Ferienhaus in Apulien mit maximal 120 qm überbauter Fläche entstehen, wenn dafür ein zusätzliches Grundstück mit mindestens 4400 qm im gleichen Gebiet zugekauft wird. Wir klären für Sie vor einem Kauf durch Hinzuziehung eines Fachmanns, wo wie viel gebaut werden darf. Koordinaten: 40.387536, 17.582941. Nach Campomarino/San Pietro in Bevagna und zum Ionischen Meer mit seinen Sandstränden sind es ca. 11 km Luftlinie, nach Manduria fährt man ca. 4 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, Tarent und Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Nebenkosten: geschätzt ca. 3500-4000 Euro (plus Provision). Preis: 35.000 Euro VHB.

http://www.immobilien-apulien.de, http://www.facebook.com/ApulienImmobilien