Der Wohnwagen steht auf dem eigenen Grundstück nur wenige Meter vom Ionischen Meer in Apulien entfernt

Gerade mal ein paar Meter vom Ionischen Meer bei San Pietro in Bevagna den eigenen Wohnwagen parken: Auf Grundstück Camper ist das möglich. Das etwa 1000 qm große Gelände mit einer Zisterne ist nicht bebaubar, es liegt in einem öffentlichen Grünbereich. Allerdings darf dort z.B. ein Kiosk errichtet werden, auch wäre ein Abstellplatz für mehrere Wohnwagen machbar. Das Gebiet liegt im besiedelten und von der Stromgesellschaft Enel bedienten Bereich „Centro Commerciale“ von San Pietro. Es wird in seiner Komplettheit von einer Mauer umgeben. Koordinaten 40.305172, 17.687580. Zum Meer sind es ca.100 Meter, nach Manduria ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 25.000 Euro.

Werbeanzeigen

Herrlicher Blick aufs Ionische Meer inmitten von Olivenbäumen: Das optimale Grundstück in Apulien für den Camper

Mit einem sehr schönen Meerblick von der Grundstücksgrenze wartet „Demani Dinoi“ auf. Es liegt genau auf dem Hügelkamm von Manduria kommend Richtung Meer. Auf dem ca. 2500 qm großen Gelände finden sich etwa 20 alte, knorrige Olivenbäume. Das Gebiet ist locker besiedelt und wird von der Stromgesellschaft Enel bedient. Es liegt an der Grenze zwischen der Zone Demani und Surj, die beide von Olivenhainen geprägt sind. Aufgrund der Grundstücksgröße darf dort nicht gebaut werden. Jedoch kann man einen Wohnwagen oder Campingmobil dort abstellen und sich autark versorgen. Bei Zukauf eines in der Nähe gelegenen Objekts von (mindestens) der gleichen Größe lässt sich das Minimal-Baufenster von 4400 qm erreichen. Das Grundstück liegt an der Kreuzung zwischen der Hügelkammstraße ca. 3 km oberhalb des Ionischen Meeres und der von Manduria Richtung Masseria „Li Surii“ und Meer führenden Strecke, die auf die SP 141 („Tarantina“) einmündet. Koordinaten: 40.335718, 17.614842. Zum Meer zwischen Torre Borraco/Campomarino sind es ca. 3 km, nach Manduria ca. 8 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 15.000 Euro.

Nah am Ionischen Meer bei Campomarino iun Apulien: Ein-Hektar-Grundstück mit 180 Olivenbäumen und schönem Trullo

Grundstück Campomarino liegt nur einen Kilometer vom gleichnamigen Küstenort entfernt. Auf einem Hektar Land finden sich ca. 180 Olivenbäume und ein großer Trullo in gutem Zustand. Auf Gemarkung Maruggio dürfen landwirtschaftliche Grundstücke dieser Größe nicht bebaut werden, es ist nur der Umbau im Bestand wie etwa dieses Trullos möglich. Ein Strommast steht bereits auf dem Gelände, ebenso eine kleine Stromsäule, in die ein Zähler integriert werden kann. Daneben gibt es einen Brunnen und eine gemauerte Zisterne. Wohnwagen können abgestellt werden. Maruggio mit seinen Einkaufsmöglichkeiten für den täglichen Bedarf liegt ca. 2 km entfernt. Nach Manduria fährt man ca. 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 27.000 Euro.

sam_7687 sam_7688 sam_7697 sam_7695 sam_7694 sam_7693 sam_7692 sam_7691 sam_7690 sam_7689

Wenige Meter vom Ionischen Meer in Apulien lassen sich in San Pietro in Bevagna Wohnwagen abstellen

Grundstück „Arcangelo“ liegt nur wenige hundert Meter vom Ionischen Meer im Gebiet „Chidro“ von San Pietro in Bevagna. Es wird durch eine kleine Anliegerstraße erschlossen, die von der Hauptzufahrt Richtung Sandstrand abzweigt. Das 1600 qm große Gelände ist als öffentliches Grün gekennzeichnet, liegt aber in einem besiedelten Gebiet. Gebaut werden darf hier nicht, das Grundstück kann aber als Abstellplatz für Camper/Wohnwagen genutzt werden. Auch besteht die Möglichkeit, für Badegäste des nahegelegenen Strands Parkplätze einzurichten. Die Stromleitungen führen an der kleinen Privatstraße entlang. Zum Ortszentrum von San Pietro sind es ca. 500 Meter, zu Einkaufs- und Einkehrmöglichkeiten 100 bis 200 Meter, nach Manduria 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 30.000 Euro.

Vom Wohnwagen-Stellplatz bei San Pietro in Bevagna einen direkten Blick aufs Ionische Meer in Apulien

Grundstück „Tutti Frutti“ liegt nur wenige hundert Meter vom Ionischen Meer entfernt. Das ca. 1000-qm-Gelände gehört zum öffentlichen Grün und darf deshalb nicht bebaut werden. Als Abstellplatz für einen Camper oder Wohnwagen ist das Grundstück mit Meerblick jedoch nutzbar. Es liegt im Gebiet der Pizzeria Tutti Frutti in der Nähe von Torre Borraco bei San Pietro in Bevagna. Strommasten führen direkt an der schmalen asphaltierten Straße entlang, die das locker besiedelte Gebiet erschließt. In der Nähe gibt es einige Restaurants und im Sommer auch Einkaufsmöglichkeiten. Zum Ortszentrum von San Pietro i.B. sind es ca. 2 km, nach Manduria etwa 10 km. Die Kreisstadt hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 17.000 Euro.

sam_7552 sam_7551 sam_7549 sam_7550 sam_7548 sam_7553

300 Olivenbäume auf 18.500 Quadratmeter einen Kilometer vom Ionischen Meer: Ein Paradies für Apulien-Fans

Ein Paradies für alle Freunde des Olivenöls „Extra vergine“: 18.500 qm umfasst das Grundstück „Tiziana“ auf Gemarkung Maruggio im Gebiet „Ranca“. Dort finden sich ca. 300 Olivenbäume in einem Alter von etwa 25 Jahren, die somit schon kräftig Ertrag abwerfen. Das Gelände ist komplett umzäunt mit Holzpfosten und Metallzaun. Es gibt dort einen Quellwasserbrunnen. Das Grundstück befindet sich bewohnter Gegend, an der kleinen asphaltierten Straße nebenan stehen Strommasten. Es gibt einen kleinen bäuerlichen Bau/ein Zimmer mit ca. 20 qm. Das Grundstück darf nicht bebaut werden, sondern dient allein der Produktion von Olivenöl. Einen autarken Wohnwagen könnte man dort allerdings abstellen. Zum Ionischen Meer bei Campomarino ist es einen knappen Kilometer, 2 km nach Maruggio und ca. 7 km nach Manduria. Die Kreisstadt Manduria hat ca. 31.000 Einwohner, alle Angebote eines Mittelzentrums (inkl. Krankenhaus) und liegt mitten im Salento, 50 km von Gallipoli, Brindisi und Lecce, 30 km von Porto Cesareo, 40 km von Alberobello, 40 Kilometer von Tarent und 40 km von Ostuni entfernt. Manduria ist vor allem für Olivenöl- und Weinproduktion (Primitivo di Manduria) bekannt. Preis: 72.000 Euro VHB

img_3391 img_3389 img_3388